Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Vorfälle an Eisenbahnkreuzungen

Statistische Auswertung der Vorfälle auf der Infrastruktur der ÖBB, Privatbahnen und Anschlussbahnen nach feststehenden Kriterien
 

Die jeweils für ein Kalenderjahr erstellten Berichte beinhalten eine statistische Aufbereitung und Auswertung der an die Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes gemeldeten Vorfälle auf Eisenbahnkreuzungen.

Die Aufbereitung erfolgt getrennt nach Vorfällen auf der Infrastruktur

  • der Österreichischen Bundesbahnen,
  • von Privatbahnen und
  • von Anschlussbahnen.

Für die Auswertung der Vorfälle sind nachstehende Kriterien maßgebend:

  • Anzahl der Vorfälle, getrennt nach der Art der beteiligten Straßenbenützer (z.B. mehr- bzw. einspurige Straßenfahrzeuge, Fußgänger);
  • Anzahl der Vorfälle, getrennt nach der Art der Sicherung der Eisenbahnkreuzungen (z.B. Lichtzeichenanlage, Schrankenanlage, Sicherung durch Sicht);
  • Anzahl der Personenschäden, getrennt nach tödlichen, schweren und leichten Verletzungen;
  • Anzahl der Vorfälle, die auf einen vermutlichen Suizid des beteiligten Straßenbenützers zurückzuführen sind.

Jahresberichte: