Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Was genau ist in der Verordnung zum automatisierten Fahren festgelegt?

Die· Verordnung zum automatisierten Fahren auf öffentlichen Straßen (AutomatFahrV, 19. Dezember 2016) präzisiert, unter welchen Voraussetzungen automatisierte Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen getestet werden dürfen. Insbesondere legt sie fest, in welchen Verkehrssituationen, auf welchen Arten von Straßen, bis zu welchen Geschwindigkeitsbereichen, bei welchen Fahrzeugen, welche Assistenzsysteme oder automatisierten oder vernetzten Fahrsysteme getestet werden können. Sie spannt den rechtlichen Rahmen für das Testen. Da das Testen ein dynamischer Prozess ist, besteht die Option die Verordnung im Laufe der Zeit immer wieder Änderungen (Novellierungen) zu unterziehen.