, Wien, Bundesministerium für Klimaschuz, Festsaal Forschungsforum Mobilität für Alle 2022

Für unser Klima: Mobilität ohne Barrieren

Das „Forschungsforum Mobilität für Alle 2022" steht heuer unter dem Thema Barrierefreiheit

Der rote Faden, der uns durch den Tag begleitet, ist das Thema „Barrierefreiheit“. Es sind jedoch nicht nur Menschen mit Behinderungen, denen in der Mobilität Hindernisse Schwierigkeiten bereiten, es sind mehrere Hürden, welche die Initiativen des BMK beseitigen müssen, um eine gerechte und klimafitte Mobilität für kommende Jahrzehnte zu sichern. Das Maß aller Dinge in der Verkehrs- und Stadtplanung war lange Zeit das Automobil, nicht der Mensch mit allen seinen physischen und mentalen Möglichkeiten, hier setzen wir an diesem Tag an.

Barrieren im Kopf: Die Mobilitätswende braucht eine Gedankenwende, das „Car - Regime“ beginnt bei zu lange tradierten Wertvorstellungen, die quer durch alle Altersgruppen fallen sollten.
Barrieren in der Wahrnehmung, was Mobilität ist: Radfahren hat es geschafft, was seine Verbreitung betrifft, deswegen braucht es mehr Raum, Sicherheit und Möglichkeiten. Nun gilt es u.a. das „zu Fuß gehen“ (oder Rollstuhl fahren) nicht als Zumutung, sondern als gesündestes oder eben gleichberechtigtes Mittel für die letzte Meile zu verorten.
Barrieren in der Gesetzgebung: Die STVO Novelle ‘22 arbeitet am Wandel und präsentiert gleichermaßen Innovationen für klimafreundliche Verkehrsmittel und für eine barrierefreie Um- bzw. Neugestaltung von Verkehrswegen.
Barrieren der ungleichen Bewertung: Wir sagen: „Besondere Bedürfnisse“ hat die Planung für morgen, denn Mobilitätsteilnehmer*innen sind wir alle.

Programm

09:30 Einlass / Garderobe / Kaffee / Getränke

Für unser Klima: „Weg mit den Barrieren!“
10:00 Eröffnung durch Hildegard Weiss (BMK) und Moderatorin Claudia Falkinger (Punkt vor Strich)

10:15 Panel 1 „Change!: Mobilitätswende in den Köpfen“

Mit Einleitung von Edeltraud Haselsteiner (mobilitytransition.at) und Harald Frey (TU Wien)
Irene Sagmeister (TBWA Werbeagentur)
Bente Knoll (Büro für nachhaltige Kompetenz)
Johannes Pepelnik (Pepelnik & Karl Rechtsanwälte)
„Multimodale Lebensstile - Gleichberechtigte Mobilität“

11:30 Anna Schreuer (Interdisziplinäres Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur) - „Mobile Millennials - Chancen für eine neue Mobilitätskultur bei jungen Erwachsenen“

11:45 Panel 2 „Multimodale Lebensstile“

Anna Schreuer (IFZ)
Clemens Raffler (TBW Research)
Michael Cik (Invenium)
Alessandra Angelini oder Robert Thaler(Environment Agency Austria)

12:35 Mittagspause

„Her mit selbstverständlicher Inklusion“
14:00 Bundesministerin Leonore Gewessler, Keynot zum Forschungsforum „Mobilität für Alle 2022“

14:15 Staatssekretärin Meike Niedbal (Staatssekretärin für Mobilität in der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz), Keynote der Stadt Berlin

14:30 Liliana Prerowksy (Vereinigung Sehbehinderter Menschen Stadt Wien), Keynote Schwerpunkte Stabsstelle Barrierefreiheit

14:45 Ingrid Holzerbauer-Högler (BMK) - „Weg mit den Barrieren in der Gesetzgebung“

15:05 „Weg mit Barrieren Saalspiel“ Teil 1

15:15 Elmar Fürst (Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen) - „Weg mit den Barrieren der ungleichen Bewertung“

15:35 „Weg mit Barrieren Saalspiel“ Teil 2

15:45 Hans Jürgen Gross (Konzernbeauftragter für Barrierefreiheit Wiener Linien) - „Barrieren im Schienenverkehr und wie wir sie beseitigen wollen“

16:05 Vortragende*r FACC - “Weg mit den Barrieren auf den Flugreisen – wie wir dieses Thema behandeln“

16:20 Schlussrunde und Fazitdiskussion

17:00 Verabschiedung

Wichtiger Hinweis: Personen, die eine Gebärdensprach-Dolmetschleistung bzw. eine Induktionsanlage benötigen, bitten wir, dies bis spätestens 13. September unter forschungsforum@alpha-z.at bekanntzugeben.

Hinweis

Informationen

Datum:
10. Oktober 2022 10:00 - 17:00
Ort:
1030 Wien, Bundesministerium für Klimaschuz, Festsaal , Radetzkystraße 2