Technologien und Innovationen für die Klimaneutrale Stadt 2022

Einreichfrist 2. Februar 2023

Die Ausschreibung „Technologien und Innovationen für die Klimaneutrale Stadt 2022“ baut auf dem abgeschlossenen Programm "Stadt der Zukunft" auf. Sie adressiert spezifische Forschungs- und Entwicklungsfragen, um einen Beitrag zur Entwicklung klimaneutraler sowie resilienter Quartiere und Städte zu leisten. Ein Budget von rund 7,6 Millionen Euro steht zur Verfügung.

Ausschreibungsschwerpunkte:

  • Technologieentwicklung für die Klimaneutrale Stadt
  • Systemintegration für die Klimaneutrale Stadt
  • Demonstration von Klimaneutralen Gebäuden und Quartieren

Die Ausschreibung richtet sich an alle Akteur:innen, die sich mit Forschungs- und Entwicklungsfragen im Zusammenhang mit der Klimaneutralität von Städten beschäftigen (u.a. „Pionierstädte“). Es können Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung, Unternehmen und sonstige nichtwirtschaftliche Einrichtungen gefördert bzw. finanziert werden. Die Teilnahme ausländischer Partner ist unter Berücksichtigung der in den Instrumentenleitfäden festgehaltenen Kriterien möglich.

Weitere Informationen, Unterlagen und Einreichung auf www.ffg.at/tiks/AS2022