Seedfinancing

Das Programm richtet sich an hochtechnologische Startups, die auf substanziellen wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritten beruhen und deren Aufbau mit signifikanten technologischen Risiken und außergewöhnlich hohem Investitionsbedarf verbunden ist. Für klimaschutz- und umweltrelevante Gründungsprojekte wird im Jahr 2021 der Programmschwerpunkt Green Seed neu geschaffen.

Das Programm richtet sich an hochtechnologische Startups, die auf substanziellen wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritten beruhen und deren Aufbau mit signifikanten technologischen Risiken und außergewöhnlich hohem Investitionsbedarf verbunden ist. Für klimaschutz- und umweltrelevante Gründungsprojekte wird im Jahr 2021 der Programmschwerpunkt Green Seed neu geschaffen.

Das Seedfinancing-Programm leistet seit Jahrzehnten einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung von jungen Unternehmen und spielt damit eine bedeutende Rolle in der Etablierung der österreichischen Startup-Szene. Ziel ist es, jungen, innovativen Hochtechnologieunternehmen mit herausragenden Produktideen und skalierbaren Geschäftsmodellen nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen. Da sich die mit Seedfinancing finanzierten Unternehmen üblicherweise im weltweiten Wettbewerb befinden, ist der internationale Markt auch Maßstab für die Bewertung der Innovation. Seedfinancing ist themenoffen, Schwerpunkte des Programms sind unter anderem Digitalisierung, IKT, Physical Science, Green Tech, Quantentechnologie und Life Sciences.

Das Programm besteht aus zwei Modulen:

PreSeed richtet sich an Gründerinnen und Gründer mit hochinnovativen, insbesondere universitären Projekten, die nach erfolgreichem Projektabschluss die Ergebnisse im Rahmen einer Firmengründung verwerten bzw. umsetzen wollen. Die Förderung erfolgt in Form von Beratung und Finanzierung von Forschungsarbeiten zur Erstellung eines ersten "proof of principle" bzw. Prototypen. Der maximale Zuschuss liegt bei 200.000.- Euro pro Projekt.

Seedfinancing richtet sich an technologieorientierte UnternehmensgründerInnen. Unterstützt wird durch Beratung und die Bereitstellung einer Seed-Finanzierung der Aufbau von Startups zur wirtschaftlichen Nutzung innovativer und technologisch avancierter Produktideen, Verfahren oder Dienstleistungen mit überdurchschnittlichem Marktpotential und Wachstumschancen. Die maximale Förderungshöhe pro Unternehmen liegt bei 800.000.- Euro in Form eines gewinnabhängig rückzahlbaren Zuschusses.

Für klimaschutz- und umweltrelevante Gründungsprojekte in den Programmen PreSeed und Seedfinancing wird im Jahr 2021 der Programmschwerpunkt Green Seed neu geschaffen. Ziel ist es, unter Wahrung der Wirtschaftlichkeitskriterien nachhaltige und klimaschutzrelevante Projekte mit den bekannten und etablierten Start-Up Programmen Preseed und Seedfinancing zu unterstützen. Aus den gegenständlichen Mitteln erfolgt eine Schwerpunktsetzung für Projekte im Klima- und Umweltschutz sowie unterstützende Branchen.

Die Initiative wird von der Austria Wirtschaftsservice GmbH (AWS) umgesetzt.

Programmverantwortung:
MSc (WU) BA Philipp Witibschlager
Abteilung III/I 2 Forschungs- und Technologieförderung
Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Telefon: +43 (0) 1 711 62 653213
E-Mail: philipp.witibschlager@bmk.gv.at

Alle weiteren Informationen, Unterlagen und Einreichung auf der Website der AWS