Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Genuss Box Das Projekt Genuss Box wurde vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie unterstützt. Mit der Genuss Box können Reste von Speisen aus Restaurants, Großküchen und Veranstaltungen mit nach Hause genommen werden.

Tiroler Genuss Box

Das Land Tirol, die Wirtschaftskammer Tirol/Fachgruppe Gastronomie und die Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM) haben am 18. November 2019 die Genuss-Box
zur Lebensmittel-Abfallvermeidung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit der Genuss Box können sich Gäste Speisen, die sie nicht mehr aufessen können, problemlos mit nach Hause nehmen. So können Lebensmittel ohne großen Aufwand vor der Entsorgung bewahrt werden. Die Genuss-Box ist eine lebensmittelechte, gut tragbare Transportbox, die zu 100 Prozent aus recycelbarem beziehungsweise kompostierbarem Karton und Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft besteht. Das Material ist wärme-und kälteisolierend und ist für die Mikrowelle, Backofen (bis 220 Grad Celsius) und Kühlschrank geeignet.

Die Genuss Box soll langfristig in möglichst vielen Tiroler Gastronomiebetrieben zum Einsatz kommen. Informationen erhalten Sie dazu unter www.genussbox.at.

Vorarlberg: Mit der Genuss Box Lebensmittel retten

Auch das Land Vorarlberg und die Vorarlberger Gastronomie haben ein Projekt gegen die Lebensmittelverschwendung gestartet. Mit der Genuss Box können Reste von Speisen aus Restaurants, Großküchen und Veranstaltungen mit nach Hause genommen werden. Die Genuss Box wurde in Zusammenarbeit von Land Vorarlberg und der Wirtschaftskammer Vorarlberg entwickelt. Sie ist lebensmittelecht und besteht zu 100 Prozent aus recyclebarem beziehungsweise kompostierbarem Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Bundesministerium hat sich im Rahmen seiner Initiative „Lebensmittel sind kostbar!“ an dem Projekt beteiligt. Alle Informationen dazu finden Sie unter: www.vorarlberg.at/genussbox und www.vorarlbergisst/genussbox.