Mythos 4: „Fair-Teiler“ sind nur bestimmten Menschen zugänglich

Fakt ist …

Fair-Teiler sind mit Lebensmitteln gefüllte Kühlschränke in Gebäuden wie zum Beispiel Volkshochschulen, Cafes, Geschäften, die zu bestimmten Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Es ist keinerlei Anmeldung oder Nachweis erforderlich, um überschüssige Lebensmittel weiterzugeben oder Lebensmittel aus dem FairTeiler zu entnehmen.

Für die Nutzung der Foodsharing Plattform ist jedoch eine Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort erforderlich (foodsharing.at). Lebensmittelhygiene steht ganz vorne bei den Foodsharing Regeln, daher sind Produkte mit Verbrauchsdatum wie roher Fisch, Geflügel oder anderes Frischfleisch ausgeschlossen beziehungsweise werden aussortiert. Es gibt jeweils eine/n Verantwortliche/n, die/der sich um Reinigung, Befüllung, Aussortierung et cetera der Fair-Teiler Kühlschränke kümmert.

Fazit

Foodsharing ist eine Initiative in Österreich, um Lebensmittel aller Art zu verwenden, die Internationalisierung von Foodsharing voranzubringen und Veranstaltungen zum Thema zu organisieren. Foodsharing ist kostenlos und nicht kommerziell. Die Plattform basiert zu 100 Prozent auf ehrenamtlichem und unentgeltlichem Engagement.