DRAVA LIFE Integrated River Management

Integratives Flussmanagement an der Drau (2015–2021)

Das LIFE-Projekt ist die erste sektorübergreifende Kooperation und integrative Managementinitiative für kroatische Fließgewässer. Es zielt darauf ab, EU Richtlinien (beispielsweise Wasserrahmenrichtlinie, Hochwasserrichtlinie, Fauna-Flora-Habitat- und Vogelschutzrichtlinie), umzusetzen, um Ökosystemprobleme in Flüssen zu lösen. Die spezifischen Ziele sind:

  • Vergrößerung unberührter, dynamischer Flusslebensräume: dynamische Flusslebensräume (Schotter- und Sandbänke, Steilufer) sind an der Drau extrem selten, aber für viele Arten von zentraler Bedeutung;
  • Erhaltung und Neuschaffung von Auengewässern und Verbesserung der Pegeldynamik: Auengewässer sind die am stärksten bedrohten Teile des Drau-Ökosystems aufgrund der Eintiefung des Flussbettes und der Abtrennung vom Hauptfluss durch Uferverbauungen und Buhnen (das sind Dämme vom Ufer bis zur Flussmitte); die Maßnahmen fokussieren auf die Redynamisierung der Seitenarme, um Lebensräume und Arten zu fördern;
  • Reduzierung anthropogener Störungen von Vögeln: eine BesucherInnenlenkung ist der Schlüssel für die Erhaltung typischer Flussvogelarten; sie reduziert negative Auswirkungen unkontrollierter menschlicher Aktivitäten;
  • Stärkung des Bewusstseins für Natura 2000: jüngst wurden in Kroatien Natura-2000-Gebiete entlang der Drau eingerichtet; durch das Projekt soll Wissensmangel behoben und die lokale Unterstützung gewährleistet werden;
  • Schaffung einer sektorübergreifenden Zusammenarbeit beim Flussmanagement in Kroatien;
  • Verstärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit entlang der Drau;

→ Projektwebsite

→ EU LIFE Website