LIFE Eurokite Cross-border protection of the Red Kite in Europe by reducing human-caused mortality

Grenzüberschreitender Schutz des Rotmilans in Europa durch Reduzierung der vom Menschen verursachten Sterblichkeit (2019–2027)

Das Projekt hat folgende Hauptziele:

  • die Vergiftungsfälle von Rotmilanen deutlich zu reduzieren
  • Problembereiche zu identifizieren beziehungsweise zu vermeiden, bei denen es zu Stromschlägen oder Kollisionen mit Stromleitungen gekommen ist
  • andere vom Menschen verursachte Todesursachen der Rotmilane zu reduzieren

Im Rahmen des LIFE-Projektes ist vorgesehen, Telemetrie-Technologie (Fernmessung) einzusetzen, um die Hauptgründe für die Sterblichkeit von Greifvogelarten in der Europäischen Union zu identifizieren und zu quantifizieren. Es sollen Maßnahmen ergriffen werden, um die wichtigsten, vom Menschen verursachten Todesursachen zu reduzieren, wie beispielsweise illegale Verfolgung (insbesondere Vergiftung) und Kollisionen im Straßen- und Schienenverkehr, in Windparks sowie mit Stromleitungen und -masten.
Das Projekt wird zur Umsetzung der Vogelschutz- und Habitat-Richtlinien sowie der Biodiversitätsstrategie der Europäischen Union beitragen.

→ Projektwebsite

→ EU LIFE Website