Themenbereiche

Das LIFE-Programm deckt die Bereich Umwelt und Klima mit vier Teilprogrammen ab.

Umwelt

Natur und Biodiversität

Das Teilprogramm „Natur und Biodiversität“ zielt auf den Schutz und die Renaturierung der Natur sowie auf die Eindämmung und Umkehrung des Verlusts der biologischen Vielfalt ab. Es wird weiterhin Naturschutzprojekte finanzieren, insbesondere in den Bereichen biologische Vielfalt, Lebensräume und Arten. Unterstützt werden Projekte, die zur Umsetzung der EU-Vogelschutz- und Habitat-Richtlinie, des Natura-2000-Netzwerkes und der IAS-Verordnung (Prävention und Management invasiver gebietsfremder Arten) beitragen. Das Teilprogramm unterstützt auch die Ziele des Green Deals der EU zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bis 2030.

Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität

Das Teilprogramm „Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität“ zielt darauf ab, den Übergang zu einer nachhaltigen, kreislauforientierten, schadstofffreien, energieeffizienten und klimaresistenten Wirtschaft zu erleichtern, die Umwelt zu schützen, wiederherzustellen und ihre Beschaffenheit zu verbessern. Dies kann durch konkrete Maßnahmen sowie durch Integration dieser Ziele in andere Konzepte erfolgen. LIFE wird weiterhin Projekte im Bereich der Kreislaufwirtschaft kofinanzieren, wie Rückgewinnung von Ressourcen aus Abfällen, Wasser-, Luft-, Lärm-, Boden- und Chemikalienmanagement sowie Umweltmanagement.  

Klima

Klimaschutz und Klimawandelanpassung

Das Teilprogramm „Klimaschutz und Klimawandelanpassung“ trägt zum Übergang zu einer nachhaltigen, energieeffizienten, auf erneuerbaren Energien basierenden, klimaneutralen und widerstandsfähigen Wirtschaft bei und leistet damit einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung.

Saubere Energiewende

Aufbauend auf dem Erfolg der Programme „Intelligente Energie – Europa“ und „Horizon 2020: Sichere, saubere und effiziente Energie“ unterstützt das Teilprogramm „Saubere Energiewende“ weiterhin die Umsetzung der EU-Politik im Bereich der nachhaltigen Energie, insbesondere den Green Deal der EU, die Energieunion und die Langfriststrategie 2050. Es zielt auf einen Übergang zu einer energieeffizienten, auf erneuerbaren Energien basierenden, klimaneutralen und klimaresilienten Wirtschaft durch Finanzierung von Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen ab.