Wissen weitergeben: Green Financial Literacy

Mit der Initiative Green Financial Literacy sollen bestehende Aus- und Weiterbildungsprogramme im Finanzbereich um klimarelevante Themen erweitert werden.

Ziel der Initiative Green Financial Literacy ist es, bestehende Aus- und Weiterbildungsprogramme im Finanzbereich um umwelt- und klimarelevante Themen zu erweitern. In enger Kooperation mit den jeweiligen Stakeholdern werden qualitätsgesicherte Schulungsinhalte für eine zukunftsfähige und nachhaltige Finanzwirtschaft entwickelt. Dabei sollen unterschiedliche Akteure wie beispielsweise Aufsichtsrätinnen und Aufsichtsräten oder Finanzproduktentwicklerinnen und Finanzproduktentwickler als Zielgruppen angesprochen werden.

Ein Schwerpunkt ist die Vorbereitung der verschiedenen Finanzmarkt-Akteurinnen und -Akteuren auf künftige Anforderungen, zum Beispiel durch Regulierungen der Europäischen Union (EU) zu Taxonomie, Disclosures und Benchmarks. Dafür werden themenspezifische Schulungen zur Förderung der Integration ins Kerngeschäft der Finanz- und Versicherungsunternehmen angeboten.

Initiativen im Rahmen der Green Financial Literacy

Green Debt Instruments Training: Bereits im Herbst 2020 wurde erstmals in Österreich eine Schulungsreihe zu „Green Debt Instruments Training“ für Akteurinnen und Akteure des Finanzsektors, die eine Emission von grünen Schuldinstrumenten andenken, erfolgreich durchgeführt.

Weitere Ziele

  • Integration der Materie in bestehende Schulungsreihen
  • Integration von Sustainable Finance-relevanten Themen für spezifische Zielgruppen (zum Beispiel Aufsichtsräte von Finanzinstituten)
  • Fachspezifischer Wissensaufbau zur EU-Taxonomie bei österreichischen Expertinnen und Experten