Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Austrian Climate Research Programme Das Austrian Climate Research Programme im Rahmen des Klima- und Energiefonds: Als Orientierungshilfe für interessierte Forschungsinstitutionen stellt das Klimaschutzministerium jährlich Themenkomplexe zusammen, deren Bearbeitung aus Sicht des Bundesministeriums von großem Interesse wäre.

Das Austrian Climate Research Programme (ACRP) ist das wesentliche Klimafolgenforschungsprogramm in Österreich. Die Bundesregierung investiert dafür jährlich an die vier Millionen Euro mit dem Ziel, die durch den Klimawandel verursachten Auswirkungen zu erforschen und die wissenschaftliche Basis für zukunftsweisende Entscheidungen der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft zu schaffen. Es ist also ein Forschungsprogramm, das in engem Dialog mit den Bedürfnissen der Politik und der Verwaltung in Sachen Klimawandel steht. Wissen zur Erreichung des oben genannten Ziels soll generiert und in verständlicher Form zur Verfügung gestellt werden, einerseits als Basis für weitere Forschung, andererseits für Politik und Verwaltung. Dabei stehen wissenschaftlich fundierte Handlungsmöglichkeiten im Fokus, die Politik und Verwaltung zielgerichtetes Handeln in der Klimapolitik ermöglichen.

Der Klimawandel, dessen Auswirkungen und mögliche Anpassungsmaßnahmen stehen im Zentrum der Anliegen

Das Bundesministerium hat verstärkten Bedarf an praxisrelevanter und vernetzender Forschung. Abgesehen von Forschungsprojekten, die konkrete Handlungsempfehlungen zur Klimawandelanpassung für Politik und Verwaltung geben, wäre die Erforschung von komplexen Wechselwirkungen wünschenswert.

Das Programm soll die österreichische Forschungskompetenz auf diesem Sektor ausbauen und sie verstärkt in die internationale Forschung einbinden. Eine internationale Steuerungsgruppe begleitet das Programm und schlägt die inhaltlichen Schwerpunkte der Ausschreibungen auf Basis der bisherigen Ausschreibungsergebnisse sowie der aktuellen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Fragestellungen vor. Hierbei wird der Brennpunkt auf Fragestellungen, die Österreich besonders betreffen, gelegt.

Die Ergebnisse aus den einzelnen Forschungsprojekten sollen der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft wichtige Entscheidungsgrundlagen im Hinblick auf die Erfordernisse des Klimawandels liefern. Das ACRP ist demnach ein wichtiges Werkzeug, um die brennenden Fragen in unserer Auseinandersetzung mit dem Klimawandel  wissenschaftlich exzellent zu bearbeiten und neue Erkenntnisse wie Lösungsansätze unmittelbar in Politik und Praxis einfließen zu lassen.

Publikation: Österreichische Strategie zur Klimawandelanpassung