Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Umweltinvestitionen des Bundes 2019 Bericht

Der Umweltförderungsbericht informiert über die Leistungen der Umweltförderung im Inland im Jahr 2019.

Titelblatt des Berichts "Umweltinvestitionen des Bundes 2019"

Die Umweltförderungen des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie mit ihren breit aufgestellten Förderungsbereichen, der Umweltförderung im Inland, der Altlastensanierung und den internationalen Klimaschutzmaßnahmen sind das zentrale Instrumentarium, wenn es um konkreten Klima- und Umweltschutz geht.

Der vorliegende Bericht unterstreicht deutlich die ökologische wie auch wirtschaftliche Bedeutung der Förderungen in den Klima- und Umweltschutz für Österreich. So wurden im Jahr 2019 Investitionen in der Höhe von knapp 1,2 Milliarde Euro in den Bereichen der Umweltförderung im Inland, der Sanierungsoffensive mit dem „Raus aus Öl-Bonus“, E-Mobilitätsoffensive, der Altlastensanierung und den internationalen Klimaschutzmaßnahmen ausgelöst. In rund 23.000 Projekten werden damit jährlich fast 350.000 Tonnen Treibhausgasemissionen eingespart. Die Investitionen schaffen bzw. sichern rund 12.000 Beschäftigungsverhältnisse. Diese Zahlen zeigen deutlich, wie wichtig das System der Umweltförderungen ist.

Eckdaten

Rund 23.000 Projekte im Jahr 2019 lösten ein Investitionsvolumen von circa 1,12 Milliarden Euro aus.

Damit werden jährlich circa 350.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2) und über 562 Gigawattstunden Energie pro Jahr (GWh/a) Energie eingespart sowie Energieerzeugungskapazitäten auf Basis erneuerbarer Energieträger von über 800 GWh/a ge-schaffen.

Sanierungsoffensive

15.000 Projekte lösten ein Investitionsvolumen von rund 500 Millionen Euro aus.

Damit werden jährlich über 94.000 Tonnen CO2 und über 160 GWh/a eingespart. Mit den geförderten Projekten werden Energieerzeugungskapazitäten auf Basis erneuerbarer Energieträger von fast 280 GWh/a geschaffen.

Es gab rund 11.000 Maßnahmen mit Heizungstausch. 200 betriebliche Projekte wurden gefördert.

Insgesamt wurden im Rahmen der Umweltförderung im Inland (inklusive Sanierungsoffensive) Projekte mit einem Investitionsvolumen von 1,2 Milliarden Euro umgesetzt. Mit diesen Investitionen wurden etwa 12.000 Beschäftigungsverhältnisse geschaffen oder gesichert.

Umweltinvestionen des Bundes 2019 (PDF, 14 MB)