Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Agenda-Vorbild: Bad Tatzmanndorf Bad Tatzmannsdorf hat sich als einer der größeren Kurorte des Burgenlandes im Jahr 2019 dazu entschlossen, einen Lokalen Agenda 21-Prozess zu starten. Aspekte einer touristisch erfahrenen Gemeinde sollen dabei aufgegriffen und ortsspezifische Themen wie jene des Ortsbildes und Zusammenlebens, der Freizeit und Mobilität, der Umwelt und Gesundheit im Dialog mit der örtlichen Bevölkerung gestaltet werden.

Kurzprofil zur Gemeinde

Die Gemeinde Bad Tatzmannsdorf liegt im Südburgenland im Bezirk Oberwart, die drei Ortschaften – Bad Tatzmannsdorf, Jormannsdorf und Sulzriegel – zählen rund 1.600 Einwohner und Einwohnerinnen. Rund 100 Gewerbebetriebe, von Kleinst- bis Kleinunternehmen, prägen die wirtschaftliche Seite, eng gekoppelt mit dem Angebot an sanftem und naturnahem Gesundheitstourismus und dem beachtlichen Angebot von mehr als 2.400 Gästebetten. Der Ort setzt seit Jahren auf ein aktives Vereinsleben, auf seine Dorfgemeinschaft und das Wellness- und Gesundheitsangebot für Einheimische wie auch für die Gäste. Die enge Verzahnung von touristischen Themen und dem Ziel einer Dorferneuerung bildeten auch das Kernstück des Agenda-Prozesses.

Struktur und Personen

Bürgermeister: Mag. Gert Polster
Prozessbegleitung: ARGE AIR Schmidtbauer&Kuhness

Prozessverlauf der Lokalen Agenda

Der Agenda 21-Prozess von Bad Tatzmannsdorf startete im Sommer 2019 mit der Konstituierung eines sogenannten „Kernteams“. Gemeinsam mit allen Beteiligten wurden die Prozessschritte festgelegt. Es folgten im Herbst und Winter eine Dorfbegehung, ein Dorfgespräch und eine Ideenwerkstatt. Diese unterschiedlichen Beteiligungsformate waren breit angekündigt worden und standen der gesamten Bevölkerung offen. Das Kernteam organisierte jeden dieser Schritte gemeinsam mit der Prozessbegleitung und reflektierte die Zwischenergebnisse und Abläufe der jeweiligen Dialogformate.

Daraus kann eine sehr positive Bilanz gezogen werden – viele Bürger und Bürgerinnen konnten erreicht werden, das Engagement war ein großes, Grundlagen und Strategien der Gemeinde wurden überdacht, eine Vielfalt an Themen angesprochen wie auch Ziele und Maßnahmen definiert. Die bisherigen Ergebnisse werden in den kommenden Monaten weiter reflektiert und präzisiert, um in absehbarer Zeit ein Zukunftsleitbild für Bad Tatzmannsdorf fertig stellen zu können.

Die inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte spannen einen breiten Bogen und folgen vordergründig dem Motto des Kurortes „slow down & relax“. Dieser definierte Wohlfühlfaktor wurde für alle Lebensbereiche durchdekliniert und stellt somit eine klare inhaltliche Orientierung für die Gemeindeentwicklung dar, gleich ob es um den Standort, den Lebensraum für die örtliche Bevölkerung, um die Betriebe oder um die vielen Gäste geht. Es wird darauf geachtet, Synergien zu nutzen und Wertschöpfungsketten aufzubauen.

Themen und Positionen

Tourismus

Das Leitmotiv lautet „slow down & relax“ und fokussiert auf die nachhaltige Nutzung vorhandener Ressourcen zur Stärkung von Naturräumen und Wertschöpfungsketten. Alle Lebensbereiche sollen von einem hohen Standard authentischer und attraktiver Angebote profitieren. Die touristische Ausrichtung von Bad Tatzmannsdorf bietet breite Ansätze und vielseitige Synergien, um den Standort nachhaltig zu sichern.

Mobilität

Die Mobilität zeigt sich in Bad Tatzmannsdorf für alle Verkehrsteilnehmenden von einer attraktiven Seite. Dabei haben es zu Fuß gehende und Rad fahrende besonders gut, weil sichere und ansprechende Routen geboten werden. Grundlage dafür ist ein umfassendes Gesamtverkehrskonzept, das konsequent und Schritt für Schritt umgesetzt und evaluiert wird.

Ortsbild

Bad Tatzmannsdorf und sein umgebender Naturraum bieten attraktive und nachhaltig gestaltete Räume und Angebote, die dem Motto „slow down & relax“ besonders gerecht werden. Der Ort ist Abbild eines gut funktionierenden Lebens-, Arbeits- wie Erholungsraumes. Eine große Identifikation mit diesem ist angestrebt, indem auf Beteiligung und Synergien der touristischen als auch alltäglichen „Welten“ geachtet wird.

Zusammenleben

Bad Tatzmannsdorf stellt attraktive Programme und Angebote in der Lebensgestaltung für alle Generationen bereit. Wohn- und Tourismusort stehen nicht in Widerspruch zueinander, es profitieren die Einheimischen genauso wie die Gäste von den touristischen Angeboten. Die Mitglieder der Vereine bringen sich aktiv in das Dorfleben ein und bieten Angebote für einen starken Zusammenhalt aller Menschen im Ort wie auch für die Gäste.

Gesundheit

Der Mensch und seine Umwelt stehen im Fokus aller Betrachtungen. Der Blick auf die Gesundheit spiegelt sich sowohl in den Angeboten des Gesundheitstourismus des Kurortes wie auch im hohen Standard gesundheitsfördernder Angebote von Betrieben und des öffentlichen Lebens wider. Der Weg folgt dabei konsequent dem Motto „slow down & relax“ und setzt auf Nachhaltigkeit in allen relevanten Bereichen.

Freizeit

Im Freizeitbereich wird ganzjährig eine Vielfalt an Möglichkeiten angeboten und auch von allen Altersgruppen in Anspruch genommen. Dabei wird besondere Rücksicht auf ein gutes Miteinander gelegt. Das Thema Freizeit spielt in Bad Tatzmannsdorf eine entscheidend wichtige Rolle – als Bindeglied zwischen den beiden Welten „Tourismus und Leben“.

Umwelt

Die Sicherung umweltrelevanter Standards folgt hohen Ansprüchen. Es werden sowohl Ressourcen geschont, als auch Investitionen effizient eingesetzt und Rahmenbedingungen geschaffen, dies alles mit dem Ziel, den Standort wie auch den Lebensraum Bad Tatzmannsdorf langfristig zu stärken.

Ausblick

In den kommenden Monaten werden die Themen und Positionen inhaltlich weiter vertieft, skizzierte Maßnahmen präzisiert, in einem Zukunftsleitbild zusammengefasst und erste Maßnahmen umgesetzt. Die wichtigsten Aktivitäten ranken sich um das Jahr 2020, in dem die Gemeinde Bad Tatzmannsdorf das 400-jährige Jubiläum der Heilquelle feiert.

Redaktion und Rückfragen

Gemeinde Bad Tatzmannsdorf, Silke Kurz, Amtsleiterin;
E-Mail: Silke.Kurz@bad-tatzmannsdorf.bgld.gv.at

Prozessbegleitung ARGE Schmidtbauer&Kuhness;
E-Mail: alexander.kuhnes@utanet.at               

(Die Inhalte dieser Seite wurden von DI Alexander Kuhness, Regionalberater und Prozessbegleiter, erstellt.)