Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Verfahren

Flughafen Salzburg: Erweiterung Cateringgebäude/Übergabestelle

Beim Bundesministerium wurde ein Antrag der Salzburger Flughafen GmbH für eine Änderung ihrer Zivilflugplatz-Bewilligung durch die Einbeziehung von zwei Grundstücksflächen in der Stadtgemeinde Salzburg (KG Wals II) im Ausmaß von 1.382 m2 und 1.704 m2 eingebracht. (Rechtsgrundlage: § 68 Luftfahrtgesetz)

Die Erweiterung soll der Verbesserung der verkehrlichen Erschließung des Catering-Gebäudes/Übergabestelle dienen.

Kontakt:
Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie,
Abteilung IV/L 3 Luftfahrt-Infrastruktur
l3@bmk.gv.at