Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Gästekarten mit kostenloser Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel

Immer mehr Urlaubsdestinationen erkennen, dass Gäste, die nicht mit eigenen Kraftfahrzeugen anreisen eine wichtige Zielgruppe sind. In den Großstädten Wien und Berlin haben beispielsweise mehr als 40 Prozent der Haushalte keinen eigenen Personenkraftwagen (Pkw), viele jüngere Menschen in den Großstädten besitzen keinen Pkw mehr.

Immer mehr Urlaubsdestinationen erkennen, dass Gäste, die nicht mit eigenen Kraftfahrzeugen anreisen eine wichtige Zielgruppe sind. In den Großstädten Wien und Berlin haben beispielsweise mehr als 40 Prozent der Haushalte keinen eigenen Personenkraftwagen (Pkw), viele jüngere Menschen in den Großstädten besitzen keinen Pkw mehr.
(Quellen: VCÖ und Vortrag Professor Andreas Knie beim Tourismus-Mobilitätstag 2015).

Gästekarten in Ferienregionen

Um auch Gästen, die ohne eigenes Auto anreisen, hohe Mobilität zu ermöglichen, bieten immer mehr Ferienregionen Gästekarten an, deren Leistungsspektrum auch die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel enthält. Die Finanzierung dieser Leistungen erfolgt zumeist über sogenannte Umlageverfahren. Ein Teil der Kurtaxe wird für die Finanzierung der "Freifahrt" der Gäste in regionalen öffentlichen Verkehrsmitteln verwendet. Somit können die Gäste ihre Ferienregion stressfrei - ohne Stau und Parkplatzsuche - erkunden.

Ausgangs- und Endpunkt einer Wanderung können dank passender öffentlicher Verkehrsangebote an unterschiedlichen Punkten, beispielsweise in einem anderen Tal liegen. Oft ergeben sich in der Praxis auch positive Synergien zwischen dem öffentlichen Verkehr im Alltag für Schülerinnen, Schüler, Pendlerinnen und Pendler und den Bahn-, Bus- und Anrufsammeltaxiangeboten für die touristische Mobilität. Beispielsweise können Schulbusse in den Ferien für touristisch interessante Linien eingesetzt werden. Urlaubsgäste brechen oft erst später zu ihrer Tour auf, wenn die Alltagsfahrgäste schon am Arbeitsplatz oder in der Schule sind und Personal und Fahrzeugkapazitäten in Bus- und Bahnunternehmen werden besser genützt.

Hervorzuheben ist, dass einige Regionen auch für die einheimische Bevölkerung zu moderaten Preisen Freizeitkarten anbieten, die ähnliche Leistungen wie über Kurtaxen finanzierte Gästekarten bieten.

Österreichwerbung bietet eine Übersicht

Die Österreichwerbung hat auf der Website eine Übersicht zu Gästekarten in den österreichischen Bundesländern zusammengestellt: