Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Kinder und Jugendliche als Vorbilder Kinder und Jugendliche sind Vorbilder in Sachen klimaschonende Mobilität: 52 Kindergärten und Schulen nahmen am Programm "Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Schulen" teil und wurden  für ihr Engagement vom Bundesministerium ausgezeichnet.

Aus ganz Österreich sind Kinder, Eltern, PädagogInnen und Gemeinde-vertreterInnen klimafreundlich per Bahn (zur Verfügung gestellt von den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB)) nach Wien angereist um die Auszeichnung entgegen zu nehmen. Generalsekräter DI DrDr. Reinhard Mang würdigte die Aktivitäten der Bildungseinrichtungen, und betonte, dass angesichts des Klimawandels auch zukünftig vielfältige Anstrengungen notwendig sind. "Mit dem Klimaschutz in der Mobilität kann man nicht früh genug anfangen. Kinder und Jugendliche sind Vorbilder, wenn es darum geht, sich umweltschonend fortzubewegen. Mit dem klimaaktiv mobil Förderungs- und Beratungsprogramm unterstützt das Bundesministerium in Zusammenarbeit mit dem Klimabündnis Österreich Kinder, Eltern und Schulen bei der Entwicklung und Durchführung von klimaschonenden Mobilitätsprojekten in Bildungseinrichtungen."

Bewusstseinsbildung fängt in den Kinderschuhen an

Der Verkehr ist das Klimaschutzproblem Nummer eins in Österreich. Der Verkehr von Personenkraftwagen (PKW) spielt hier eine besonders große Rolle. Die Hälfte aller Fahrten mit dem Auto liegt unter 5 Kilometer (km) und ein Viertel sogar unter 2 km. Viele Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler werden mit dem PKW in den Kindergarten, in die Schule oder zum Spielplatz gebracht, obwohl sie diesen Weg einfach und sicher auch zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen könnten. Ein zusätzlicher Aspekt ist die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen. "Bewegung ist der Grundstein für die Entwicklung unseres Nachwuchses. Mit dem klimaaktiv mobil Programm haben wir für Pädagoginnen, Pädagogen, Eltern und Kindergartenträger eine vielfältige Palette an Angeboten, Unterrichts- und Informationsmaterialien zusammengestellt, die sie dabei unterstützen, mit den Kindern alternative Mobilitätslösungen zu erarbeiten, ihr Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz zu schärfen und Freude an der Bewegung zu wecken". Seit 2007 haben sich bereits über 250 Bildungseinrichtungen in ganz Österreich am Programm beteiligt. Gemeinsam konnten so fast 600.000 PKW-Kilometer und mehr als 500 Tonnen Kohlenstoffdioxyd (CO2) pro Jahr eingespart werden.

Mit gutem Beispiel voran

Bei der Auszeichnungsveranstaltung zeigten die Kinder, Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Ausstellung, was sie in den letzten Jahren schon erreicht haben. So hat beispielsweise die Wiener Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt (HBLFA) für Gartenbau Schönbrunn einen Mobilitätstag veranstaltet sowie eine Vergleichsfahrt mit Auto – Öffis – Fahrrad durchgeführt und dazu auch ein eigenes Video gedreht. In der Volkschule Munderfing in Oberösterreich wurde ein eigenes Mobilitätsteam installiert und zahlreiche Fahrrad-Aktionen gestartet. Im  Montessorikindergarten "Bunte Knöpfe"  in Kärnten kam der "Umweltkasperl" regelmäßig zu Besuch. Alle ausgezeichneten Bildungseinrichtungen und Projekte finden Sie unter www.klimaaktiv.at.
klimaaktiv mobil unterstützt alternative Verkehrslösungen

Die Klimaschutzinitiative klimaaktiv mobil des Bundesministeriums umfasst Beratungs-, Förderungs-, Bewusstseinsbildungs- und Ausbildungsprogramme. Ziel ist die Motivation und Unterstützung von Betrieben, Städten und Gemeinden, der Freizeit- und Tourismusbranche, von Schulen und Jugendeinrichtungen bei der Entwicklung und Umsetzung von klimaschonenden Mobilitätsprojekten. Mit dem klimaaktiv mobil Förderprogramm sparen seit Beginn der Initiative über 4.500 klimaaktiv mobil Projektpartner gemeinsam 530.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

Ausgezeichnete Bildungseinrichtungen:

Burgenland

  • Kindergarten Strem
  • Volksschule Strem
  • Volksschule Schützen
  • Akademie der Wirtschaft Neusiedl am See

Kärnten

  • Montessorikindergarten "Bunte Knöpfe" in Klagenfurt
  • Volksschule St. Leonhard bei Siebenbrünn
  • Volksschule Thörl

Niederösterreich

  • Kindergarten Großweikersdorf
  • Volksschule Großweikersdorf
  • NMS Großweikersdorf
  • Volksschule St. Andrä-Wördern
  • Hauptschule St. Andrä-Wördern
  • Privatschule KreaMont in St. Andrä Wördern

Oberösterreich

  • Kindergarten Arbing
  • Volksschule Ansfelden
  • Volksschule Langenstein
  • Volksschule Schwertbach
  • Volksschule Ried in der Riedmark
  • Volksschule Hargelsberg
  • Volksschule Munderfing
  • Volksschule Kronsdorf
  • Hauptschule Lembach

Salzburg

  • Kindergarten Oberndorf I
  • Kindergarten Oberndorf III
  • Volksschule Oberndorf
  • Volksschule Abfalter
  • Volksschule Köstendorf
  • Volksschule Hintersee
  • LFS und HWS Winkelhof

Steiermark

  • Pfarrkindergarten Fürstenfeld
  • Städtischer Kindergarten Schirmitzbühel in Kapfenberg
  • Kindergarten der Marktgemeinde Seckau
  • Kärntnervolksschule I in Knittelfeld
  • Volksschule Parkstraße Fürstenfeld

Tirol

  • Kindergarten "Haus der Sonne"
  • Kindergarten Obernberg am Brenner
  • Gemeindekindergarten Arzl im Pitztal
  • Kindergarten Alte VS II in Wenns
  • Kindergarten neggurB in Landeck
  • Schülerhort Hötting West
  • Hort Mosaik Maurach
  • Volksschule Oberndorf am Brenner
  • Volksschule Eben am Archensee
  • Volksschule Stams
  • Volksschule Arzl im Pitztal

Vorarlberg

  • Mittelschule Hard Markt
  • Vorarlberger Mittelschule Wolfurt
  • Bezauer Wirtschaftsschulen

Wien

  • HBLFA für Gartenbau Schönbrunn
  • Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Website: klimaaktiv mobil