Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

S 34 Traisental Schnellstraße

verläuft von St. Pölten/Hafing (B 1) über Knoten St. Pölten/West (A 1) bis nach Wilhelmsburg/Nord (B 20)

Nach positiven Abschluss der Umweltverträglichkeitsprüfung wurde der Asfinag und dem Land Niederösterreich, diesem zu den beantragten Vorhabensteilen, mit Bescheid vom 21. Oktober 2019 die Genehmigung für das Bundesstraßenbauvorhaben S 34 Traisental Schnellstraße erteilt. Gegen diesen Bescheid sind derzeit Beschwerden beim Bundesverwaltungsgericht anhängig.

Die S 34 Traisental Schnellstraße ist ein wichtiges Straßenprojekt zur Verbesserung der Erreichbarkeiten des niederösterreichischen Zentralraumes. Durch die S 34 wird eine leistungsfähige und verkehrssichere Anbindung des Traisentals an die hochrangige Verkehrsverbindung A 1 West Autobahn sichergestellt. Die Ortschaften entlang der B 20 Mariazeller Straße werden vom Durchzugsverkehr entlastet. Weniger Verkehr bedeutet auch weniger Lärm- und Luftschadstoffemissionen in der Region und dadurch mehr Lebensqualität für die anrainende Bevölkerung. Pendlerinnen und Pendler wird die neue Schnellstraße rascher an ihr Ziel bringen.

Die künftige neun Kilometer lange S 34 Traisental Schnellstraße verläuft von der B 1 Wiener Straße über den Autobahnknoten St. Pölten/West an der A 1 West Autobahn und weiter bis zur B 20 bei Wilhelmsburg.

Für die Realisierung der neuen Schnellstraße ist in weiterer Folge ein Naturschutz- und Landesstraßenverfahren von der Niederösterreichischen Landesregierung durchzuführen.

Die Errichtung der S 34 Traisental Schnellstraße ist in zwei Abschnitten geplant. Mit dem Bau des ersten Abschnittes von der B 1 Wiener Straße bis zur L5181, „Spange Wörth“ soll frühestens Ende 2021 begonnen werden. Danach ist die Umsetzung des zweiten Abschnittes von der Auf- und Abfahrt bei Hart bis zur B 20 bei Wilhelmsburg Nord vorgesehen. 

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website der Asfinag.

RIS – Bundesstraßengesetz, Beschreibung des Streckenverlaufs im Verzeichnis 2