Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Gelegenheitsverkehrsgesetz (GelverkG)

Das Gelegenheitsverkehrsgesetz regelt die gewerberechtlichen Rahmenbedingungen für den nicht linienmäßigen Personentransport.

Für die gewerbsmäßige Personenbeförderung mit Personenkraftwagen (Pkw) besteht mit folgenden Staaten Gegenseitigkeit [Rechtsgrundlage: § 6 Absatz 2 Gelegenheitsverkehrsgesetz]:

  • Ägypten
  • Bosnien-Herzegowina
  • Cote d‘ Ivoire (Elfenbeinküste)
  • Dominikanische Republik
  • Georgien
  • Indien
  • Irak
  • Japan
  • Kosovo
  • Montenegro
  • Pakistan
  • Russland
  • Schweiz
  • Somalia
  • Syrien
  • Türkei
  • Ukraine

Für die gewerbsmäßige Personenbeförderung mit PKW und Omnibussen besteht mit folgenden Staaten Gegenseitigkeit [Rechtsgrundlage: § 6 Absatz 2 Gelegenheitsverkehrsgesetz]:

  • Nigeria
  • Nordmazedonien
  • Serbien

Gegenseitigkeit gemäß § 6 Absatz 2 GelverkG ist mit folgenden Staaten nicht gegeben:

  • Afghanistan
  • Armenien
  • Iran
  • Israel
  • Jordanien
  • Sudan
  • Südsudan
  • Tunesien

Stand: Mai 2018 (wird laufend aktualisiert).

Rückfragehinweise:
Zum Vollzug des Gelegenheitsverkehrsgesetzes samt Verordnungen:

  • Taxi- und Mietwagengewerbe mit Personenkraftwagen: Bezirksverwaltungsbehörde,
  • Gelegenheitsverkehr mit Omnibussen: Landesregierung.