Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Verkehrsgenehmigung

Personen oder Unternehmen mit Wohnsitz in Österreich, die einen öffentlichen Personen- oder Güterverkehr erbringen möchten, benötigen dafür eine Verkehrsgenehmigung. Diese Verkehrsgenehmigungen berechtigen zur Erbringung von Eisenbahnverkehrsleistungen auf der Schieneninfrastruktur eines Eisenbahninfrastrukturunternehmens

  • in Österreich,
  • in den weiteren Mitgliedstaaten der Europäischen Union,
  • in den Vertragsparteien des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum und
  • in der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Rechtsgrundlage

Sie entsprechen damit einer Genehmigung gemäß der Richtlinie 2012/34/EU vom 21. November 2012 zur Schaffung eines einheitlichen europäischen Eisenbahnraums, Amtsblatt Nummer L 343 Seite 32, durch welche die bisher geltende Richtlinie 95/18/EG über die Erteilung von Genehmigungen an Eisenbahnunternehmen, Amtsblatt Nummer L143 Seite 70, aufgehoben wurde.

Die Rechtsgrundlagen sind die Paragraphen 15 ff des Eisenbahngesetzes 1957 (EisbG).

aufrechte Genehmigungen

Alle aufrechten Verkehrsgenehmigungen sind auf der Website der Europäischen Eisenbahnagentur ERADIS (European Railway Agency Database of Interoperability and Safety) aufgelistet und über nachstehenden Link abrufbar: