Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Faktenblatt Eisenbahnkreuzungen

Seien Sie beim Überqueren von Eisenbahnkreuzungen erhöht aufmerksam. Das gilt auch bei gesicherten Eisenbahnkreuzungen mit Lichtsignalanlagen. Das Faktenblatt informiert Sie über alle wesentlichen Eckpunkte.

Unfälle mit schweren Folgen

Übersicht zu den Bestimmungen bei Eisenbahnkreuzungen in Österreich

Bitte überzeugen Sie sich bei jedem Bahnübergang davon, dass eine gefahrlose Überquerung der Schienen möglich ist. Auch bei gesicherten Eisenbahnkreuzungen mit Lichtsignalanlagen (Licht ist ausgeschaltet) und bei Eisenbahnschranken (Schranken ist offen) muss man links/rechts schauen und horchen sowie das Tempo so wählen, dass bei Herannahen eines Zuges zuverlässig angehalten werden kann.

Grundsätzlich gibt es keine freie Fahrt!

Mehrspurige Kfz (Pkw, Lkw, …) dürfen innerhalb von 80 Metern vor bzw. unmittelbar nach der Eisenbahnkreuzung nicht überholt werden. Auf dem Übergang selbst gilt ein absolutes Überholverbot für alle Fahrzeuge.

Faktenblatt Eisenbahnkreuzungen (pdf 517 KB) (PDF, 517 KB)