Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

A 7 Mühlkreis Autobahn

verläuft vom Knoten Linz (A 1) – Knoten Linz/Hummelhof (A 26) bis nach Unterweitersdorf (S 10)

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, Verbesserung des Verkehrsflusses sowie des Fahrkomforts wird derzeit in Oberösterreich auf der A 7 Mühlkreis Autobahn im Abschnitt Voestbrücke (Anschlussstelle Hafenstraße bis Knoten Urfahr) eine Generalerneuerung vorgenommen. Im Zuge dieser Sanierung werden sogenannte Bypassbrücken errichtet. Dabei werden die Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstellen Hafenstraße und Urfahr auf die Bypassbrücken verlegt. Auf der Voestbrücke wird der jeweils rechte Fahrstreifen je Richtungsfahrbahn zum Pannenstreifen umfunktioniert. Somit verbleiben für den Durchzugsverkehr auf der Hauptbrücke je zwei Fahrtstreifen pro Richtungsfahrbahn plus Pannenstreifen.

Mit der Errichtung der Bypassbrücken wurde im Jänner 2018 begonnen. Die Fertigstellung ist im Sommer 2020 geplant.

Die Sanierung der bestehenden Voestbrücke soll nach Abstimmung mit dem Land Oberösterreich in den Sommermonaten 2022/2023 erfolgen.

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website der Asfinag.

RIS – Bundesstraßengesetz, Beschreibung des Streckenverlaufs im Verzeichnis 1

Derzeitige Verfahren zur A 7 Mühlkreis Autobahn