Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Jahresbericht 2018 zur Verkehrssicherheit in Österreich

Publikation des Bundes: Verkehrssicherheit in Österreich Jahresbericht 2018

Das Bundesministerium erstellt seit dem Jahr 2007 den Jahresbericht „Verkehrssicherheit in Österreich“. Dieser Bericht zeigt die jährlichen Leistungen der österreichischen Verkehrssicherheitsarbeit und nimmt Bezug auf aktuelle Entwicklungen in der Unfallstatistik.

Im Jahr 2011 wurde das Verkehrssicherheitsprogramm 2011–2020 veröffentlicht. Im vorliegenden Jahresbericht wird auf die Implementierung der darin enthaltenen Maßnahmen in den einzelnen Interventionsbereichen und die dadurch erzielten Erfolge bei der Reduktion der Anzahl von Unfällen, Verletzten und Getöteten Bezug genommen.

Der Jahresbericht unterstützt die in der Verkehrssicherheit tätigen Organisationen – beispielsweise Forschungseinrichtungen, Ministerien, Gebietskörperschaften – inder Entwicklung, Planung und Umsetzung weiterer Verkehrssicherheitsmaßnahmen.Damit wird auch die Grundlage geschaffen, die ehrgeizigen Ziele des Verkehrssicherheitsprogramms bis 2020 zu erreichen sowie bei Bedarf zeitgerecht Adaptionen desProgramms vorzunehmen.
Effiziente Verkehrssicherheitsarbeit kann nur gelingen, wenn die notwendigen Datengrundlagen für Analysen und Evaluation verfügbar sind. Seit dem Berichtsjahr 2012 ersetzt das elektronische „Unfalldatenmanagement“ (UDM) die Datenerfassung mittels Unfallzählblättern und führt einem höheren Datenerfassungsgrad. Als wesentliche Neuerung werden seither auch alle Unfälle unter Verwendung einer Georeferenzierung mit räumlichen Koordinaten versehen, wodurch die Suche nach Unfallhäufungsstellen bedeutend erleichtert wird.

Der ab 2012 stark erweiterte Erhebungskatalog wurde im Zuge einer weiteren Systemumstellung im Jänner 2018 wieder etwas optimiert, außerdem wurden neue Pflichtmerkmale definiert.

[Erschienen im Jahr 2020, Wien; 48 Seiten; Herausgeber: Abteilung IV/IVVS 2 Technik und Verkehrssicherheit]