Österreich  Grüne Finanzbildung

Mit den Aktivitäten des Klimaschutzministeriums zum Thema grüne Finanzbildung werden bestehende Aus- und Weiterbildungsprogramme im Finanzbereich um klimarelevante Themen erweitert. Das Angebot richtet sich unter anderem an Expertinnen und Experten, Schulen, Fachhochschulen sowie an Gemeinden und Kleinanleger:innen.

Bildung in Österreich
Grüne Finanzbildung in Österreich,  Foto: BillionPhotos.com; Sudarsan Thobias - adobe.stock.com

Im Gegensatz zu Themen wie Mobilität, Ernährung oder Abfallverwertung ist die Bedeutung des Zusammenhangs zwischen Umwelt- und Klimazielen und dem Finanzbereich auf den ersten Blick nicht so deutlich erkennbar. Oft fehlt das Bewusstsein, dass der Finanzsektor einen wichtigen Hebel für einen nachhaltigen Umbau unserer Wirtschaft und Gesellschaft darstellt und Investitionen in Einklang mit den Klimazielen einen wesentlichen Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz bilden. Es braucht daher einen umfassenden Kompetenz- und Wissensaufbau zu umwelt- und klimarelevanten Themen sowie deren Wechselwirkungen mit dem Finanzsektor.

Um das Bewusstsein für diese Zusammenhänge zu stärken und den Wissensaufbau zu fördern, bietet das Klimaschutzministerium Informationen zu Klima- und Umweltaspekten im Finanzbereich für unterschiedliche Zielgruppen. In enger Kooperation mit den jeweiligen Stakeholdern werden Schulungsinhalte zu umwelt- und klimarelevante Themen für eine zukunftsfähige Finanzwirtschaft entwickelt und in bestehende Aus- und Weiterbildungsprogramme integriert. Damit werden unterschiedliche Akteur:innen auf allen relevanten Ebenen angesprochen – von Expertinnen und Experten im Finanzbereich über Bildungseinrichtungen wie Schulen, Fachhochschulen und Universitäten bis zu interessierten Privatanleger:innen und Gemeinden.

Nationale Finanzbildungsstrategie

Das Klimaschutzministerium (BMK) steht mit seinen Aktivitäten im Bereich Grüne Finanzbildung in enger Kooperation mit dem Bundesministerium für Finanzen (BMF) im Rahmen der Nationalen Finanzbildungsstrategie. Ziel dieser Strategie ist, das Bewusstsein, die Finanzkompetenzen und das Verständnis der Bürger:innen im Bereich Finanzbildung zu stärken. 

Finanzbildung – Nationale Finanzbildungsstrategie (→ BMF)

Das Thema Grüne Finanzen ist als eine von drei übergreifenden Schwerpunkten darin verankert: „Unterstützung der Konsument:innen, nachhaltige finanzielle Entscheidungen zu treffen“. So kann sichergestellt werden, dass das Wissen um den Zusammenhang von Finanzentscheidungen und Klimaschutz ein wesentlicher Bestandteil in diesem Prozess ist und in die verschiedenen Maßnahmen einfließen wird.

Aktivitäten im Bereich Grüne Finanzbildung

  • Als eine der ersten Maßnahmen wurde 2020 eine Schulungsreihe zu „Green Debt Instruments Training“ für alle Akteur:innen des Finanzsektors, die eine Emission von grünen Schuldinstrumenten andenken, durch das Klimaschutzministerium erstmalig in Österreich organisiert.
  • Eine Maßnahme war die Erstellung von Unterrichtmaterialien für Schüler:innen der Oberstufe. Diese wurde in Kooperation mit der Wiener Börse erarbeitet: „Zukunftsorientiert und verantwortungsvoll veranlagen“
  • Interessierte Privatpersonen finden erste Informationen zum Thema grüne Finanzen im Faktencheck Green Finance (→ faktencheck-energiewende.at)

Erweiterung bestehender Finanzbildungsinhalte

Wenn auch Sie Ihre Finanzbildungsinhalte um wichtige klima-und umweltbezogene Aspekte erweitern wollen und Interesse an einer Kooperation haben, können Sie mit uns Kontakt aufnehmen: greenfinance@bmk.gv.at