Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

FHplus

Evaluierung

Das Programm FHplus zielte auf die Erhöhung von Kapazitäten und Kompetenzen für Forschung und Entwicklung (F&E) an Fachhochschulen (FH). Spezifische Programmziele waren einerseits die Erhöhung der Anzahl der FH und FH-Studiengänge, an denen systematisch und längerfristig anwendungsbezogene F&E betrieben wird. Dies beinhaltet sowohl den Ausbau der Infrastruktur als auch die Stärkung der Humanressourcen und enge Verknüpfung von F&E, Ausbildung und Lehre. Andererseits sollte das Programm helfen, an den FH anwendungsbezogene F&E durch Kooperation mit dem Unternehmenssektor zu betreiben und auszubauen. Damit verbunden ist die Erhöhung der Anzahl und des Ausmaßes der Innovationsaktivitäten und des Technologieniveaus der kooperierenden Unternehmen, insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), was zur Schaffung neuer und zur Stärkung bestehender kooperativer Innovationsnetzwerke betragen soll.

Im Rahmen des Programms FHplus wurden zwei Förderinstrumente eingesetzt: Kooperationsvorhaben und Strukturaufbauvorhaben. Eine Weiterentwicklung des Programms erfolgte in der Programmfamilie COIN – Cooperation and Innovation – der FFG. Diese Wissenschaftspolitikinstrumente sollen im vorliegenden Bericht evaluiert werden.

Evaluierung des Programmes FHplus (PDF, 1 MB)

Zwischenevaluierung

Mit dem vorliegenden Bericht legen die KMU Forschung Austria und das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) die Ergebnisse der Zwischenevaluierung des Impulsprogramms FHplus vor. Diese Zwischenevaluierung wurde im Zeitraum Januar bis Juni 2006 durchgeführt.

Ziel der Evaluierung war es, den bisherigen Programmverlauf von FHplus zu reflektieren sowie Schlussfolgerungen und Empfehlungen für die Weiterentwicklung des Programms im Gesamtkontext des österreichischen Fördersystems zu entwickeln. Im Rahmen der Evaluierung sollten neben den Zielen, Prozessen und Wirkungen des Programms auch dessen Einbettung in das gesamte Programm-Portfolio verwandter Förderprogramme analysiert sowie entsprechende Empfehlungen formuliert werden.

Zwischenevaluierung (PDF, 997 KB)des Programmes FHplus (PDF, 1 MB)