Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Internationale Regelungen Ein Überblick über die wichtigsten Punkte

  • Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) für den Straßenverkehr für viele europäische und benachbarte Staaten,
  • Ordnung für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter (RID) im Schienenverkehr,
  • Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf Binnenwasserstraßen (ADN) für die Binnenschifffahrt,
  • International Maritime Dangerous Goods Code (IMDG-Code) in der internationalen Seeschifffahrt,
  • Technical Instructions for the Safe Transport of Dangerous Goods by Air (ICAO-TI) im Luftverkehr, herausgegeben von der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (International Civil Aviation Organization: ICAO). Diese werden vom Internationalen Verband der Luftverkehrsgesellschaften der Internationalen Flug-Transport-Vereinigung (IATA) mit den IATA Dangerous Goods Regulations (IATA-DGR) übernommen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Transport von Gefahrgut

Sie gelten nach den Bestimmungen des Gefahrgutbeförderungsgesetzes auch für rein innerstaatliche Beförderungen.

Schriftliche Weisungen für Unfälle und Notfälle

Bei der Beförderung auf der Straße müssen die Lenker meist schriftliche Weisungen mitführen, die Verhaltensanweisungen für Unfälle und Notfälle enthalten. Sie nehmen dabei auf die Gefahrzettel Bezug.

Die Merkblätter stehen auf der Website der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (UNECE) in verschiedenen Sprachen zum Herunterladen zur Verfügung.