Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Insekten

Thomas Brezina für den Alpenbock

„Nichts, was der Mensch schafft, ist so faszinierend, wie das, was die Natur bietet. Das trifft auch für den schönen blauen Alpenbock zu, den nur wenige kennen. Ich möchte mithelfen, seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen.“

Schutzprojekt: Alpenbock

Monika Langthaler für die Asiatische Keiljungfer

Umweltschutz und nachhaltiger Umgang mit Ressourcen zählen unbestritten zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Die Biologische Vielfalt wiederum ist unsere wichtigste Ressource und stellt die Basis unserer Existenz sicher.
Sie beeinflusst die Fruchtbarkeit der Böden und der Nutzpflanzen, das Klima, den Wasserhaushalt und die Wasserqualität. Unsere Wirtschaft und der Tourismus sind auf eine abwechslungsreiche Natur und eine reiche Biodiversität angewiesen. Der jährliche Ertragswert der globalen Biodiversität wird heute auf unglaubliche 28.000 Milliarden Euro geschätzt.

Das Ramsarschutzgebiet March-Thaya-Auen am Schnittpunkt zwischen der Slowakei, Tschechien und Österreich zeichnet sich durch seinen enormen Artenreichtum aus. Als Weinviertlerin lebe ich direkt im „Grünen Herz“ Europas und habe auf diese Weise auch außergewöhnliche Nachbarn. Die Asiatische Keiljungfer, eine hübsche, grünschimmernde Libelle,  ist eine typische Bewohnerin der naturnahen Flussauen.

Der kleine Flugkünstler ist vor allem auf sandige Flussbänke angewiesen, wie sie entlang der March noch häufig zu finden sind. Österreichweit haben Flussbegradigungen, Stauhaltungen sowie Gewässerverschmutzung dazu geführt, dass die Asiatische Keiljungfer heute zu einer ausgesprochenen Rarität wurde. Die Kampagne vielfaltleben will das ändern: Ein konkreter Aktionsplan soll der kleinen Libelle wieder Auftrieb geben. Wenn‘s funktioniert, können auch Sie bald mit neuem Besuch in Ihrem Garten rechnen.

Schutzprojekt Asiatische Keiljungfer

Martina Hörmer für den Osterluzeifalter

Schmetterlinge sind ein Symbol der Vielfalt – sie sind eine prachtvolle Spezies, die nur in einer vielfältigen Natur gedeihen kann.

Was ist Ihr Bezug zu Ihrem Patentier, dem Osterluzeifalter, und warum haben Sie diesen für die Ja! Natürlich Kampagne ausgewählt?

"Schmetterlinge sind ein Symbol der Vielfalt – sie sind eine prachtvolle Spezies, die nur in einer vielfältigen Natur gedeihen kann. Die Falter brauchen naturbelassene Lebensräume, um sich zu entwickeln, zu leben und zu vermehren. Durch Überdüngung und häufiges Mähen von Wiesen beispielsweise, werden Blumenbestände, die eine wichtige Nahrungs- und Lebensgrundlage für Schmetterlinge sind, dezimiert und die Falter in ihrem Lebensraum beschränkt. Der Osterluzeifalter ist ein besonders sensibles Exemplar und daher ein starker Symbolträger: Der Falter ist sowohl bei der Fortpflanzung als auch bei der Nahrung von Vorkommen und Bestand einer einzigen Pflanze abhängig – der Osterluzei. Aufgrund der Dezimierung dieser ohnehin schon begrenzt vorkommenden Pflanze – vor allem durch den Einsatz von Pestiziden und Herbiziden in der Landwirtschaft – ist dieser Falter ein zunehmend bedrohtes Lebewesen. Sein Schicksal verdeutlicht, wie wichtig es für den Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt ist, nachhaltig und in Einklang mit der Natur zu Wirtschaften – Werte für die Ja! Natürlich als größte Bio-Marke Österreichs steht. Daher haben wir den Osterluzeifalter als Patentier für unsere Vielfaltskampagne ausgewählt."

Was bedeutet biologische Vielfalt für Sie? Warum unterstützen Sie die Kampagne vielfaltleben?

"Biologische Vielfalt bedeutet Vielfalt der Ökosysteme und der Arten. Auch die genetische Vielfalt innerhalb der Artenvielfalt ist wichtiger Teil der Biodiversität. Der biologischen Vielfalt verdanken wir nicht nur den Reichtum an Tier- und Pflanzenarten, sie ist auch unser aller Existenzgrundlage. Ja! Natürlich ist sich dieser Verantwortung bewusst: Als größte Bio-Marke Österreichs setzt sich Ja! Natürlich seit 15 Jahren für den Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt ein – für unsere Erde und für kommende Generationen. Unser Engagement beruht auf dem Wissen, dass, wer der Natur ihre Vielfalt lässt, auch Vielfalt erntet. Aus diesem Bewusstsein heraus, unterstützen wir die Kampagne des Lebensministeriums “vielfaltleben”. Das gemeinsame Ziel ist, die Artenvielfalt durch Bewusstseinsbildung und Schutzprojekte für mehr als 100 bedrohte Arten und Lebensräume in ganz Österreich zu schützen."

Schutzprojekt Osterluzeifalter