Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Gefahrgutbeförderungsverordnung Geringe Mengen (GGBV-GM)

Die Gefahrgutbeförderungsverordnung Geringe Mengen bietet eine Möglichkeit für die Beförderung von geringen Mengen bestimmter gefährlicher Güter im Abholverkehr auf der Straße.

Voraussetzungen sind zum Beispiel:

  • Beförderung der Güter im Umkreis von 100 km (Luftlinie) von der Abgabestelle
  • Zum Zweck ihrer Verwendung (nicht aber des Weiterverkaufs)
  • Mengen je Beförderungseinheit von bis zu 333 kg oder Liter
  • Verwendung bestimmter Verpackungen
  • Mitführen spezieller Dokumente der Abgabestelle
  • Keine Beförderung: der Klassen 1, 6.2 oder 7 (oder Nebengefahr radioaktiv); der Beförderungskategorie 0 oder 1; unter Temperaturkontrolle; durch Dritte gegen Entgelt
  • Bestimmte Ladungssicherung, Handhabung, Be- und Entladung
  • Spezifische Regelung der Zustellung durch Unternehmen, die Abgabestellen betreiben, sowie für die Rücklieferung und Entsorgung

Gesamte Rechtsvorschrift für Gefahrgutbeförderungsverordnung Geringe Mengen (GGBV-GM)