S 16 Arlberg Schnellstraße

verläuft von Zams (A 12) durch den Arlbergtunnel nach Bludenz/Ost (A 14)

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Allgemeinen und der Tunnelsicherheit im Speziellen wurde der Perjentunnel voll ausgebaut. Die Verkehrsfreigabe beider Tunnelröhren erfolgte Ende 2020. In weiterer Folge sind zur Gewährleistung der durchgängigen Vierstreifigkeit im Gesamtabschnitt zwischen den Anschlussstellen Zams und Landeck auch Adaptierungen von Lötzgalerie und Lötztunnel sowie der Umbau von Brücken und der Anschlussstellen erforderlich.  Nach derzeitigen Stand soll bis Herbst 2026 der komplette Vollausbau im Bereich des Lötztunnels und der Lötzgalerie abgeschlossen sein und die Verkehrsführung im Richtungsverkehr in zwei modern ausgebauten Tunnelröhren erfolgen. Das bedeutet: zwei Fahrspuren pro Richtung und kein Gegenverkehr mehr zwischen den Anschlussstellen Zams und Landeck-West.

Nähere Informationen zum Projekt "S16 Arlberg Schnellstraße, Sicherheitsausbau Perjentunnel" finden Sie auf der Website der Asfinag.