Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Ziele

Um die Anwendung und die Verbreitung von Umwelttechnologien und erneuerbaren Energietechnologien im In- und Ausland zu fördern, werden im Rahmen dieser Initiative insbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dieser Branche professionelles Export-Know-how für die neuen Zielmärkte im erweiterten Europa und auf „fernen Märkten“ zur Verfügung gestellt.

Photovoltaikanlage
Photovoltaik-Anlage, Foto: BMLRT / Alexander Haiden

Zu den Zielen der Exportinitiative Umwelttechnologien gehören:

  • Darstellung der Innovationskraft und Leistungsfähigkeit von österreichischen Umwelttechnologien im Ausland, um mittelfristig zu einer Steigerung des Exportes von Umwelttechnologien, die sich durch Innovation, Wachstum und nachhaltige Entwicklung auszeichnen, beizutragen.
  • Stärkung der Exportorientierung von kleinen, mittleren Umwelttechnologieunternehmen.
  • Forcierung der Länder- und Firmenkooperationen im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes (Ausarbeitung gemeinsamer Arbeitsprogramme zur operativen Umsetzung der Memoranden of Understanding etc.).

Um die Anwendung und die Verbreitung von Umwelttechnologien und erneuerbaren Energietechnologien im In- und Ausland zu fördern, werden im Rahmen dieser Initiative insbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dieser Branche professionelles Export-Know-how für die neuen Zielmärkte im erweiterten Europa und auf „fernen Märkten“ zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus werden österreichische Umweltinnovationen auch sichtbar gemacht, wie z.B. die ecop Technologies GmbH, die am 30.10.2018 für das Projekt "Rotation Heat Pump" mit dem Staatspreis2018 für Umwelt- und Energietechnologie in der Kategorie „Umwelt, Klima & Energie“ ausgezeichnet wurde.

Mit der Entwicklung dieser Wärmepumpe wird eine Steigerung des Wirkungsgrades von bis zu 100% gegenüber konventionellen Wärmepumpen erreicht. Darüber hinaus kommt diese Technologie ohne schädliche Kältemittel aus. Mit der Entwicklung dieser neuartigen Wärmepumpentechnologie „Made in Austria“ gehört die ecop Technologies GmbH zu Österreichs Paradeunternehmen, das seine innovativen Ideen konsequent umsetzt, in Oberösterreich produziert, am Standort Wien forscht und entwickelt und sich die höchste Auszeichnung den Staatspreis2018 „Umwelt- und Energietechnologie“ in der Kategorie „Umwelt, Klima & Energie“ wahrlich verdient hat!