Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

REACH und CLP - Einbringung österreichischer Dossiers Jeder Mitgliedstaat hat das Recht, Vorschläge für zulassungspflichtige, besonders Besorgnis erregende Stoffe, für Stoffbeschränkungen und einheitliche Einstufung von Stoffen zu machen.

Zulassung:

Das österreichische Chemikaliengesetz sieht vor, dass Österreich pro Jahr mindestens zwei Dossiers für besonders Besorgnis erregende Stoffe gemäß Artikel 59 REACH-Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) einreicht. Österreich kommt dieser Zielsetzung - teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedstaaten - nach.

Einstufung von Stoffen:

Österreich hat bisher gemäß Artikel 37 CLP-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 mehrere Dossiers für die harmonisierte Einstufung von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen und von Bioziden bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) eingereicht. Die Liste aller Besorgnis erregenden Stoffe und der eingereichten Dossiers finden Sie auf der Website der ECHA.