Das Programm

Das Energieförderprogramm Energie.Frei.Raum unterstützt die Integration innovativer Technologien im Energiesystem und damit die Erreichung der klima- und energiepolitischen Zielsetzungen.

Mit dem Förderprogramm Energie.Frei.Raum adressiert das Bundesministerium die aktuellen Herausforderungen der Energiewende, insbesondere die Systemintegration von erneuerbaren Energietechnologien sowie von Speicher- und Energieeffizienztechnologien, etwa durch den Einsatz neuer und innovativer Geschäftsmodelle. Ziele des Energie.Frei.Raum sind unter anderem, der Ausbau und die verstärkte Nutzung von erneuerbaren Energieträgern, insbesondere auch im Zuge von dezentralen und regionalen Versorgungskonzepten sowie die Digitalisierung des Energiesystems und intelligente Nutzung von Energie.

Technologien und Lösungen sollen im Realbetrieb großflächig für eine bestimmte Zeit in regulatorischen Freiräumen erprobt werden können. Damit wird die Innovationskraft österreichischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen nachhaltig gestärkt.

Insgesamt stehen 5 Millionen Euro für das Programm zur Verfügung. Das Förderprogramm "Energie.Frei.Raum" wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) abgewickelt.

Das Förderprogramm "Energie.Frei.Raum" wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) abgewickelt.

Regulatory Sandbox im EAG – Paket

Das Gesetzespaket zum Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) ermöglicht der Regulierungsbehörde E-Control Ausnahmen von Systemnutzungsentgelten (im Sinne des § 58a ElWOG 2010 (Strombereich) und § 78a GWG 2011 (Gasbereich)) zu gewähren. Ziel ist das Erproben von alternativen Ansätzen und Gestaltungsmöglichkeiten in regulatorischen Freiräumen von Netzentgelten im Strom- und Gasbereich. Vor allem sollen Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Allokation und Verrechnung von Netzkosten und Entgelten auf Netznutzer:innengruppen und einzelne Netznutzer:innen getestet werden.

EESET Richtlinie 2019

Die Ausschreibung des Energie.Frei.Raum basiert auf der Richtlinie zur Förderung des Einsatzes von erneuerbaren Energieträgern sowie von Speicher- und Energieeffizienztechnologien 2019 (EESET Richtlinie 2019).