CO2-Monitoring von Leichten Nutzfahrzeugen

In Österreich wurden im Berichtszeitraum 2019 insgesamt 42.148 leichte Nutzfahrzeuge (LNF) neu zugelassen, dies entspricht einem Rückgang von rund 0,4 % gegenüber dem Vorjahr.

Titelbild 2019

Die durchschnittlichen CO2-Emissionen nach dem NEFZ-Prüfverfahren  aller neu zugelassenen leichten Nutzfahrzeuge (LNF) betrug im Jahr 2019 170,8 g/km und lag damit um 2,6 g über dem Vorjahr (2018: 168,2 g/km). Die CO2-Emissionswerte von Benzin LNF lagen bei 160,7 g/km, jene von Diesel LNF bei 173,3 g/km.

Die CO2-Zielvorgaben für die Hersteller von leichten Nutzfahrzeugen in der EU wurden schrittweise ab 2014 eingeführt und ab 2017 auf maximal 175 g/km festgelegt. Ab 2020 darf der CO2-Aussstoß der gesamten LNF-Flotte in der EU höchstens 147 g/km betragen.

Bis 2025 müssen die Hersteller die CO2-Emissionen neuer leichter Nutzfahrzeuge um 15 % (im Vergleich zu 2021) reduzieren und bis 2030 um 31 % (im Vergleich zu 2021).

Durchschnittliche CO2-Emissionen neu zugelassener benzin- und dieselbetriebener leichter Nutzfahrzeuge in Österreich (in g/km)
  Diesel Benzin Ø LNF
2012 187,6 169,9 187,9
2013 186,9 176,5 186,4
2014 185,3 178,9 183,7
2015 180,2 178,7 178,8
2016 175,1 169,2 172,6
2017 167,7 164,3 166,5
2018 170,5 162,1 168,2
2019 173,3 160,7 170,8