Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Wiederverwendung von Elektroaltgeräten Das Umsetzungskonzept des Reparaturnetzwerks Österreich (Verein RepaNet) und die ReUse-Plattform des Kompetenzzentrums Elektronik & Umwelt (KERP).

Forcierung von Re-Use

Vor dem Hintergrund der Abfallrahmenrichtlinie der Europäischen Union (EU) zur Förderung der Wiederverwendung hat das Bundesministerium eine Studie in Auftrag gegeben. Die EU-Abfallrahmenrichtlinie fordert die Mitgliedstaaten zur Förderung der Wiederverwendung auf und hat in diesem Zusammenhang auch eine neue Kategorie der Abfallbehandlung, die "Vorbereitung zur Wiederverwendung", noch vor dem stofflichen Recycling, in die Abfallhierarchie eingefügt. Somit sind alle potentiell wieder verwendbaren Abfälle getrennt zu sammeln und der Vorbereitung zur Wiederverwendung zuzuführen, wo sie nach entsprechender Überprüfung und Instandsetzung die Abfalleigenschaft verlieren und als Gebrauchtprodukte verkauft werden sollen.

Mit dem Umsetzungskonzept des Vereins RepaNet (Reparaturnetzwerk Österreich) wurden auf Basis der bisher vorliegenden Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen konkrete Maßnahmen zur Forcierung von Re-Use in Österreich vorgeschlagen, welche insbesondere auch den Aspekt der "Kundinnen- und Kundenorientierung" berücksichtigen.
 
Wiederverwendung kann nur dann erfolgreich funktionieren, wenn die Endverbaucher und Endverbraucherinnen Produkte länger nutzen, Reparaturleistungen in Anspruch nehmen und gebrauchte Produkte kaufen oder tauschen.

Leitfaden für die Wiederverwendung von Elektroaltgeräten

Die Reparatur und Wiederverwendung von Elektro- und Elektronikaltgeräten ist ein wichtiger Beitrag zur Abfallvermeidung und Ressourcenschonung.

Das Bundesministerium beauftragte das Kompetenzzentrum Elektronik & Umwelt (KERP) mit der Organisation einer Re-Use-Plattform, in der Kooperationen und Projekte im Re-Use-Bereich initiiert und Standards für deren praktische Umsetzung ausgearbeitet werden sollten. Der im Zuge des eineinhalbjährigen Diskussionsprozesses mit Experinnen und Experten sowie Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaft und Kommunen erstellte "Leitfaden für die Wiederverwendung von Elektroaltgeräten in Österreich" dokumentiert die Ergebnisse der Re-Use-Plattform. Er gibt einen detaillierten Überblick über die aktuelle Situation, Potenziale und gesetzliche Rahmenbedingungen im Re-Use-Bereich und bietet konkrete Handlungshilfen für Akteurinnen und Akteure.