Aktionsplan Mikroplastik

Im Österreichischen Regierungsprogramm 2020–2024 wird auf die Ausarbeitung eines österreichischen Aktionsplans gegen Mikroplastik Bezug genommen.

Der Aktionsplan ist ein Beitrag Österreichs zur Umsetzung des „Grünen Deals“ der EU, insbesondere des EU-Aktionsplans für die Kreislaufwirtschaft, der EU-Plastikstrategie sowie des EU-Aktionsplans zur Schadstofffreiheit von Luft, Wasser und Boden. Maßnahmen im Bereich Mikroplastik stellen auch einen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung dar. Die Arbeiten zum Aktionsplan Mikroplastik sind unter der Federführung des BMK bereits intensiv angelaufen. Ein Entwurf wird Ende 2021 vorliegen.

Hintergrund

Zu den Quellen von Mikroplastik in der Umwelt zählt absichtlich in Produkte beigesetztes Plastik (primäre Quellen) und Mikroplastik, das aus unabsichtlich in die Umwelt freigesetztem Plastik entsteht (sekundäre Quellen). Die Reduzierung von Mikroplastik in der Umwelt erfordert aufgrund der vielfältigen Quellen einen sektorenübergreifenden Ansatz und es braucht einen Mix aus verschiedenen Maßnahmen.

Weiterführende Informationen

Tipp

Für Fragen zum Thema wenden Sie sich bitte per E-Mail an mikroplastik@bmk.gv.at.