Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Abfallnachweisverordnung

Mit 1. Juli 2013 ist die neue Abfallnachweisverordnung 2012, BGBl. II Nr. 341/2012, in Kraft getreten, welche die Abfallnachweisverordnung 2003 (BGBl. II Nr. 618/2003 vom 30. Dezember 2003) ersetzt hat.

Regelungsinhalte der Abfallnachweisverordnung 2012 sind

  • die allgemeine Aufzeichnungspflicht für jene Personen, die nicht der Abfallbilanzverordnung unterliegen (das heißt insbesondere Abfallersterzeuger, erlaubnisfreie Rücknehmer) gemäß § 17 Abfallwirtschaftsgesetz 2002
  • das Begleitscheinsystem für gefährliche Abfälle gemäß § 18 Abfallwirtschaftsgesetz 2002

Abfallnachweisverordnung 2012 (→ RIS)

Hinweis

Für Abfallsammler und -behandler: Seit dem 1. Jänner 2014 hat eine Meldung von Begleitscheindaten ausschließlich auf elektronischem Wege zu erfolgen, folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Elektronische Übermittlung der Begleitscheindatensätze als XML-Datei an das EDM
  • Direkte Eingabe in die EDM-Datenbank
  • Elektronische Übermittlung von Begleitscheindatensätzen per Webservice