eTOD Electronic Terrain- and Obstacle Data

Diverse Anwendungen in der Luftfahrt benötigen aktuelle elektronische Gelände- und Hindernisdaten (eTOD). Die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO hat diesem Bedürfnis Rechnung getragen und die Anforderungen für elektronische Gelände- und Hindernisdaten definiert.

Die Staaten sind verpflichtet, diese Daten zum Teil bereits seit 2008 und im Nahbereich der Flughäfen bis 2015 bereitzustellen.

Die Oberste Zivilluftfahrtbehörde hat ein Projekt gestartet, mit dem Ziel, die Zuständigkeiten für die Generierung und Bereitstellung von eTOD gerechten Luftfahrthindernis- und Geländedaten zu klären und die Umsetzung der ICAO-Vorgaben zu planen. Sie wird dabei durch den externen Berater ITV Consult unterstützt.

In den folgenden Dokumenten werden Details über das Kick-off-Meeting vom 18. Juni 2013 zu eTOD erläutert.