Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Standardisierung von Erhebungsmethoden (Komod) und Handbuch

Logo zur Mobilitätserhebung "Österreich unterwegs 2013/2014"

Durch die einheitliche Methode Komod (Konzeptstudie Mobilitätsdaten Österreichs) liegt ein gemeinsamer „Werkzeugkasten“ bereit, um kommende Erhebungen der Gebietskörperschaften vergleichbar und in hoher Qualität durchzuführen.

Das Komod-Handbuch dient als zentrales Dokument im Sinne eines österreichweiten Standardisierungsprozesses. Dieser Prozess soll der Vereinheitlichung von Qualitäts- und Erhebungsstandards für Mobilitätserhebungen dienen, um eine bestmögliche Vergleichbarkeit und hohe Qualität von Mobilitätserhebungen zu gewährleisten, sowie eine Zusammenführung getrennt durchgeführter Erhebungen zu ermöglichen.

Im Zuge der Beauftragung von „Österreich unterwegs 2013/2014“ wurden die Vorgaben aus dem Handbuch sehr eng befolgt und konnten in den meisten Fällen 1:1 umgesetzt werden. Als Beitrag zum Standardisierungsprozess sowie als logische Konsequenz der erstmaligen, großflächigen Anwendung des Komod-Standards erfolgt als nächster Schritt eine Überarbeitung des Handbuchs. Darin werden einerseits jene vereinzelten Fällen, bei denen es aus praktischer Notwendigkeit im Zuge der Durchführung von „Österreich unterwegs 2013/2014“ zu geringfügigen Abweichungen der Empfehlungen aus dem Handbuch kam, dokumentiert, analysiert und gegebenenfalls die Empfehlungen im Handbuch erweitert und/oder angepasst. Anderseits werden die methodischen Erkenntnisse, die aus der nun abgeschlossenen Erhebung „Österreich unterwegs 2013/2014“ gewonnen werden konnten, dokumentiert. Diese können ebenfalls zu sinnvollen Erweiterungen oder Anpassungen im Handbuch führen.

Diese Arbeiten sind derzeit im Laufen und nach Fertigstellung wird die aktualisierte Version des Handbuchs hier zur Verfügung gestellt (und die Vorversion ablösen). Bis zu diesem Zeitpunkt kann die aktuell verfügbare Version des Handbuchs bereits gut als Referenz verwendet werden. Diese stammt aus dem Jahr 2011, sie bildet also den Stand vor Beauftragung und Arbeitsbeginn von „Österreich unterwegs 2013/2014“ ab.

Hinweise

  • Die in „Österreich unterwegs 2013/2014“ verwendeten Fragebögen sind eine Konkretisierung und Weiterentwicklung gegenüber den Vorschlägen im Handbuch und werden im Zuge der Überarbeitung des Handbuchs übernommen werden.
  • Codierlisten in Anhang G bis J des Handbuchs: Hierzu wird in Hinblick auf die Durchführung und Codierung von „Österreich unterwegs 2013/2014“ auf das ebenfalls verfügbare Dokument „Datenstruktur und Codierschema“ verwiesen, welches den aktuellsten und für „Österreich unterwegs 2013/2014“ finalen Stand darstellt. Darin sind die in der Erhebung konkret verwendeten Variablen und Codierungsdetails in Komod-konformer Form zusammengetragen. Allfällige darin vorkommende, marginale Anpassungen oder Ergänzungen zum Codierschema werden im Zuge der Überarbeitung des Handbuchs dokumentiert und übernommen werden.
    Details zur Codierung von Fragestellungen, die nicht in „Österreich unterwegs 2013/2014“ enthalten sind, aber vorausschauend bereits ins Codierschema im Handhandbuch integriert worden waren, bleiben jedenfalls unverändert.

Als zusätzlicher Beitrag zur wissenschaftlichen Diskussion ist ebenfalls der umfangreiche Forschungsbericht zum Projekt Komod verfügbar, welcher als Grundlage für die Erstellung des Handbuchs diente.

Komod-Handbuch (V1, Stand: 2011) (PDF, 2 MB)

Forschungsbericht zum Projekt Komod (PDF, 4 MB)