Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Talente Zwischenevaluierung des Förderschwerpunkts

Der Förderschwerpunkt Talente bündelt alle Aktivitäten zur Förderung der Humanpotenziale. Damit wurden Programme wie brainpower austria, FEMtech und generation innovation unter ein Dach zusammengefasst, um die Ausschöpfung des Humanpotenzials im anwendungsorientierten, naturwissenschaftlich-technischen Bereich Forschung, Technologie und Innovation (FTI) zu erhöhen. Der Förderschwerpunkt fokussiert auf den gesamten Karriereverlauf von Forscherinnen und Forscher im weitesten Sinn, das heißt es werden (potentielle) Forscherinnen und Forscher im Kindesalter ebenso gefördert wie etablierte.

Die KMU Forschung Austria wurde beauftragt, die Zwischenevaluierung des Förderschwerpunkts durchzuführen. Ziel der gegenständlichen Evaluierung ist die Analyse und Reflexion des bisherigen Verlaufs des Förderschwerpunkts (Betrachtungszeitraum sind die Jahre 2011 bis 2013), dabei werden die Konzeption, die Umsetzung und die bisher feststellbaren Wirkungen untersucht.

Auf Basis der Resultate werden Schlussfolgerungen und Empfehlungen für die Weiterentwicklung des Förderschwerpunkts erarbeitet. Die Evaluierung kombiniert quantitative und qualitative Methoden: Dokumentenanalyse, Interviews mit Stakeholdern, Analyse der FFG-Monitoringdaten, Online-Befragung von in Talente regional Projekten involvierten PädagogInnen, Fallstudien sowie Interviews mit Projektverantwortlichen.

Endbericht der Zwischenevaluierung des Förderschwerpunkts Talente (PDF, 852 KB)