Toni’s Freilandeier

Toni’s Freilandeier ist nicht nur Marktführer in der Freilandhaltung in Österreich, die Eier, Eiprodukte sowie Schaf- und Ziegenmilchprodukte werden mittlerweile auch in der Schweiz, in Slowenien und in Deutschland vertrieben. Das Unternehmen steht für tiergerechte Hühnerhaltung und für die Förderung der kleinstrukturierten Landwirtschaft in Österreich. Eine Vereinigung von etwa 180 selbstständig arbeitenden Bäuerinnen und Bauern haben sich zu Toni’s artgerechten Haltungsbedingungen, höchsten Qualitätsanforderungen und strengster Kontrolle verpflichtet.

Maßnahmen zur Verringerung und Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Ware, die nicht mehr verkaufbar ist, wird an die Vinzi- und SOMA-Märkte und ähnliche soziale Einrichtungen geliefert. Diese noch immer einwandfreie Ware findet so sinnvolle Verwendung.

Weitere geplante Aktivitäten

Verbraucherinformationen: Was Konsumenten und Konsumentinnen mit abgelaufener (laut Mindesthaltbarkeitsdatum) Ware noch machen können oder wozu sie diese Ware verwenden können.

"Lebensmittel sind kostbar, auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums. Eier zum Beispiel können nach Ablauf der Mindesthaltbarkeitsfrist weiterhin zum Kochen, Backen und Braten oder als hartgekochtes Ei genossen werden. Wichtig ist nur, dass die Eier vor dem Verzehr durcherhitzt werden.“ (Toni Hubmann, Geschäftsführer)