International Union for Conservation of Nature IUCN

1948 als erste globale Umweltorganisation in Fontainebleau, Frankreich, gegründet

Ziel ist es, ein Forum für Regierungen, NGOs, Wissenschaftler zu schaffen, um anliegende Umwelt- und Naturschutzfragen einer pragmatischen Lösung zuzuführen. Mitglieder sind mehr als 1000 Organisationen in 160 Staaten (davon 200 Go-vernment Organisations und 800 NGOs), es gibt 6 Kommissionen mit 11.000 beteiligten Wissenschaftern und Experten, die eine Rote Liste der gefährdeten Arten und Kategorisierung der Schutzgebiete weltweit erstellt :

  • Kategorie Ia und b: Strenges Naturreservat/Wildnisgebiet: Schutzgebiete, die hauptsächlich zum Zwecke der Forschung oder des Schutzes großer, unbeeinflusster Wildnisareale verwaltet werden;
  • Kategorie II: Nationalpark: Schutzgebiet, das hauptsächlich zum Schutz von Ökosystemen und zu Erholungszwecken verwaltet wird;
  • Kategorie III: Naturdenkmal: Schutzgebiet, das hauptsächlich zum Schutz einer besonderen Naturerscheinung verwaltet wird;
  • Kategorie IV: Biotop-/Artenschutzgebiet mit Management: Schutzgebiet, für dessen Management gezielte Eingriffe erfolgen;
  • Kategorie V: Geschütze Landschaft/Geschützes Marines Gebiet: Gebiet, dessen Management hauptsächlich auf den Schutz einer Landschaft oder eines marinen Gebietes ausgerichtet ist und der Erholung dient;
  • Kategorie VI: Ressourcenschutzgebiet mit Management: Schutzgebiet, dessen Management der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ökosysteme dient.

Sie betreut tausende Naturschutzprojekte und Aktivitäten weltweit und finanziert sich durch Beiträge von Regierungsstellen, Agenturen, Foundations, Kooperationen, Spenden.

Mitglieder in Österreich:

  • Bundesministerium für Klimaschutz, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)
  • Nationalpark Hohe Tauern
  • Nationalpark-Institut Donau-Auen
  • Österreichischer Naturschutzbund
  • Umweltdachverband
  • World Wide Fund For Nature (WWF) Österreich

Der IUCN World Conservation Congress findet alle 4 Jahre und wählt das Council als Leitungsgremium. Er hat Beobachterstatus bei der UN-Generalversammlung und sein Hauptquartier liegt in Gland bei Genf in der Schweiz.

Website: IUCN international