Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Wo befinden sich die Testumgebungen?

In der Steiermark entsteht derzeit mit Unterstützung des Bundesministeriums Österreichs erste Testumgebung für das Testen und die Entwicklung von selbstfahrenden Fahrzeugen. Unter dem Titel "ALP.Lab" bündelt die geplante Infrastruktur die gesamte Testkette von den ersten Simulationen bis zu Tests auf Prüfständen und Straßen. Testfahrten sollen künftig auf der A2 zwischen Graz-West und Laßnitzhöhe und von St. Michael bis zur steirisch-slowenischen Grenze (A 9) stattfinden, auch das Leobener "Zentrum im Berg" ist in die Testumgebung eingebunden, so dass jetzt auch Tests in Tunnels stattfinden können. Diese Vielfalt macht „ALP.Lab“ zu einer der umfassendsten Testumgebungen Europas.

Im Rahmen der Testumgebung ALP.Lab steht ein insgesamt 20 Kilometer langer und aus technischer Sicht voll ausgestatteter Autobahnabschnitt zur Verfügung. Vor Ort befinden sich Glasfaserkabel, HD-Videokameras mit Videodetektion, Verkehrssensorik mit aktivierter Einzelfahrzeugerfassung, Radarsensoren, eine HD-Straßenkarte und eine im Aufbau befindliche Infrastruktur Cloud. Mittels Videodetektion werden die Fahrzeuge entsprechend klassifiziert (hinsichtlich Typ – Pkw, Lkw, Geschwindigkeit etc.) und dank der Radarsensoren können einzelne Fahrzeuge über einen längeren Abschnitt verfolgt werden.

Mit dem Aufbau von "ALP.Lab" wurde bereits begonnen. Die Testumgebung soll im Laufe der nächsten beiden Jahre in Betrieb genommen werden.

Mit "DigiTrans" fiel Ende 2017 der Startschuss für eine weitere Testumgebung im Zentralraum Österreich-Nord (Linz – Wels – Steyr). Mit dem Aufbau dieser Testumgebung wird im Frühjahr 2018 begonnen. DigiTrans fokussiert dabei auf Anwendungsfälle von Nutz- und Sonderfahrzeugen, besonders im Bereich von Logistik-Hubs und auf die gemeinsame Infrastrukturnutzung von Testumgebungen für autonomes Fahren.