Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Warum werden nicht mehr Radwege gebaut?

Die Errichtung von Rad- und Fußwegen liegt in der Verantwortung von Land oder Gemeinde. Seit im Jahre 2002 – abgesehen von Autobahnen und Schnellstraßen – alle früheren Bundesstraßen den Ländern übertragen wurden, sind im Bundesbudget keine finanziellen Mittel mehr für diese Zwecke vorgesehen.

Grundsätzlich begrüßt das Bundesministerium die vermehrte Zuweisung von Verkehrsflächen für den nicht motorisierten Verkehr, aber diese Aufgabe fällt nicht in seinen Wirkungsbereich. Auf Bundesländer- oder Gemeindeebene sind bereits vielfach Koordinationsstellen für den nicht motorisierten Verkehr eingerichtet. Sie sind die erste Anlaufstelle für engagierte Radfahrerinnen und Radfahrer sowie für Fußgängerinnen und Fußgänger, die konstruktive Vorschläge und Forderungen vorbringen wollen. Hinweise auf entsprechende Kontaktadressen finden Sie bei Ihren örtlichen Bürgerserviceeinrichtungen.