7. VSF-Ausschreibung: fahr – Rad – sicher!

Der Österreichische Verkehrssicherheitsfonds (VSF) startet seine neue Ausschreibung. Schicken Sie uns Ihre Ideen für mehr Sicherheit bis zum 11. März!

Aktive Mobilität hat viele Vorteile! Gerade deshalb muss besonders für diese ungeschützte Verkehrsteilnehmer:innengruppe die Verkehrssicherheit den höchsten Stellenwert haben. Damit sich Menschen sicher fortbewegen können, aber auch um den Umstieg auf aktive Mobilität zu erleichtern, muss deren Verkehrssicherheit weiter gesteigert werden, was sich auch in der Österreichischen Verkehrssicherheitsstrategie 2021–2030 wiederfindet.

Die Steigerung der Verkehrssicherheit für den Radverkehr ist die Kernthematik der 7. Ausschreibung. Interessierte Bewerber:innen sollen sich diesem Thema von unterschiedlichen Sichtweisen annehmen, um ein breites Spektrum von Verkehrssicherheitsthemen, z. B. Infrastrukturverbesserungen oder die Stärkung der Bewusstseinsbildung, umzusetzen. Der Österreichische Verkehrssicherheitsfonds stellt dafür bis zu 1.000.000 Euro zur Verfügung.

Achtung

Wenn Sie eine konkrete Vorstellung haben, wie die Verkehrssicherheit der Radfahrenden bzw. E‑Scooter-Fahrenden in Österreich gesteigert werden kann, übermitteln Sie uns ihre Projektidee bis zum 11. März 2024, 12:00 Uhr an roadsafety@bmk.gv.at.

Bisherige Ausschreibungen

Der VSF wurde 1989 mit dem Ziel gegründet, die Verkehrssicherheit aller Menschen, die sich in Österreich fortbewegen, zu steigern. Dazu stehen dem VSF zweckgebundene finanzielle Mittel z. B. aus Wunschkennzeichen zur Verfügung. Der Österreichische Verkehrssicherheitsfonds macht seit 2011 regelmäßig Ausschreibungen zu bestimmten Themengebieten, um so die besten Forschungsprojekte zu fördern.

Liste der bisherigen Themengebiete