Band 49: Co-driver  VSF-Forschungsarbeit

Schütze deinen Co-driver! Reduktion des Unfallgeschehens von Kindern als PKW-Insassinnen und Insassen.

Titelbild der Publikation

Trotz insgesamt sinkender Unfallhäufigkeit ist der Anteil der verunglückten Kinder im Personenkraftwagen in den vergangenen Jahren relativ stabil geblieben. Im Fokus des vom Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds geförderten Projekts „Schütze deinen Co-driver!“, das in Kooperation von Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und „Große schützen Kleine“ durchgeführt wurde, stehen daher Kinder (0 bis 14-Jährige) als Mitfahrerinnen und Mitfahrer im PKW. Im Besonderen wurde das bisher kaum untersuchte Phänomen der Ablenkung der Lenkerinnen und Lenker durch Kinder genauer betrachtet.

Ziel des Projekts war es, bewusstseinsbildende Maßnahmen zu entwickeln und infolgedessen die Unfälle mit Kindern als PKW-Insassinnen und Insassen sowie die Verletzungsschwere zu reduzieren.

Durch die Analyse der Verkehrsunfälle und der Verletzungsmuster sowie durch Befragungen von Kindern und Eltern wurden im ersten Schritt der Status Quo ermittelt und die Grundlagen für eine Maßnahmenableitung geschaffen. Mit Hilfe einer empirischen Untersuchung (Naturalistic Driving ND) wurden anschließend Probleme im Zusammenhang mit der Sicherung von und der Ablenkung durch Kinder ermittelt. Insgesamt wurden neun Fahrzeuge mit einem Videosystem und Messgeräten ausgestattet. Daraus wurden bewusstseinsbildende Maßnahmen (Persönliches Beratungsgespräch, Informationsfolder) abgeleitet und getestet.