Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

European Road Safety Tunes „Wir fahr’n ab“ Elke Weiß, Tina Panian

Band 64
Das Ziel von „Wir fahr’n ab“ war es, junge Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahren für ein verantwortungsvolles Miteinander im Straßenverkehr zu sensibilisieren, um die Anzahl der Verkehrsunfälle in dieser Altersklasse zu reduzieren.

64_safetytunes

Die Workshopreihe „Wir fahr’n ab“ wurde im Rahmen des von der Europäischen Kommission, DG-MOVE (Directorate General for Mobility and Transport) und dem Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) geförderten Projektes „European Road Safety Tunes“, durchgeführt.Von 2015 bis 2017 wurden in acht europäischen Ländern (Österreich, Belgien, Niederlande, Polen, Spanien, Tschechien, Ungarn und Slowenien) kreative Verkehrssicherheitsmaßnahmen für junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren umgesetzt und von der Forschungsgesellschaft Mobilität (FGM) koordiniert.

Mit Hilfe einer zielgruppen-gerechten Sprache und innovativer Methoden wurden BerufsschülerInnen motiviert, sich aktiv, kreativ und emotional mit dem Thema Verkehrssicherheit auseinanderzusetzen. „Wir fahr’n ab“ setzt auf ein praktisches „Nachfühlen und Verstehen“ und weckt dabei Freude und Spaß am Erarbeiten eigener Strategien zu einem verantwortungsvollen Miteinander im Straßenverkehr und zum sicheren Unterwegssein mit Fahrrad, Moped, Motorrad und Auto. Der Fokus wird dabei auf die Lebensfreude gesetzt. In Österreich wurden 51 Workshops an Berufsschulen durchgeführt, in denen Verkehrssicherheits-Raps mit Hilfe eines professionellen Musikers produziert wurden.

European Road Safety Tunes „Wir fahr’n ab“ (PDF, 3 MB)