Bodensee Schnellstraße (S 18)

Status: abgeschlossen

abgeschlossen

Amt der Vorarlberger Landesregierung,
Abteilung VIa - Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten, Verkehrsplanung und Verkehrspolitik

Seitens des Initiators Vorarlberg wurde vorgeschlagen, den Verlauf der derzeit im Verzeichnis 2 des Bundesstraßengesetzes verankerten Schnellstraße S18 – Bodensee Schnellstraße zu verändern. Konkret wurde vorgeschlagen, den Anfangspunkt der Bodensee Schnellstraße entlang der A14 zu verschieben.

  • Beschreibung des Verlaufs im Bestand: S18 Bodensee Schnellstraße: Knoten bei Lauterach (A14) – Staatsgrenze bei Höchst
  • Beschreibung des vorgeschlagenen Verlaufs: S18 Bodensee Schnellstraße: Knoten bei Dornbirn (A14) – Staatsgrenze bei Höchst

11. Februar 2016: Beschluss zur Einleitung einer SP-V zur vorgeschlagenen Netzveränderung

29. Februar 2016: Veröffentlichung des Umweltberichts auf der Website des Bundesministeriums. Bekanntmachung der Stellungnahmemöglichkeit in zwei Tageszeitungen. Beginn der Frist zur Möglichkeit der Abgabe einer Stellungnahme für jede Person

11. April 2016: Ende der Stellungnahmefrist, Begutachtung der Stellungnahmen, Erstellung der Zusammenfassenden Erklärung

25. Juli 2016: Abschluss der strategischen Prüfung, Fertigstellung der vorgeschlagenen Netzveränderung, Veröffentlichung der Zusammenfassenden Erklärung

13. Jänner 2017: Veröffentlichung im RIS, BGBl. I Nr. 5/2017, Änderung des Bundesstraßengesetzes 1971

Ergebnis der strategischen Prüfung

Diese strategische Prüfung wurde abgeschlossen. Als Ergebnis liegt die rechtliche Verankerung der vorgeschlagenen Netzveränderung in einem der Verzeichnisse zum Bundesstraßengesetz vor.